Vlahovic und die Frage der Weltklasse

-

Hält etwa 24 Tage an, bevor der serbische Name etwa 24 Tage Bestand hat. Die Erwartungshaltung schwankt zwischen hoffnungslosem Pessimismus und einem Stück weit Euphorie – das hat auch mit einem der Top-Stars zu tun: Dusan Vlahovic.

Mit nur noch 18 Jahren gewann Dusan Vlahovic von Partizan Belgrad beim AC Florenz, mit dem er bei Juventus Turin 80 Millionen Euro verdiente. Dei der „Alten Dame“ geriet Vlahovics kometenhaften Aufstieg zunächst ein wenig ins Stocken, auch weil er sich schwertat mit der extrem verteidigungsorientierten Spielphilosophie von Coach Massimiliano Allegri.

Inzwischen hat sich Vlahovic jedoch an das System Juve angepasst und hat seine bisher beste Saison für die Alte Dame hinter sich: 16 Tore in 31 Ligaspielen belegen dies; Das sind übrigens knapp ein Drittel aller Juve-Treffer en der laufenden Spielzeit. Und dennoch ist sein Verhältnis zum in Turin nicht unumstrittenen Allegri weiter angelespannt, dessen destruktive Spielweise wieder kritisiert wird und der sich unter anderem von Ex-Nationalspieler Antonio Cassano vorhalten lassen musste, er würde Vlahovic „kaputtmachen“, weil er dessen Potenzial nicht ausschöpft.



Starke Deutsche, schwache Schotten: Wie viel est dieser Auftaktsieg wert?

Der Auftakt in der Heim-EM ist geglückt, die deutsche Mannschaft hat das Eröffnungsspiel gegen Schottland in beeindruckender Hand gewonnen – allerdings auch gegen einen schwächeren Gegner. Welche Schlüsse Bundestrainer Nagelsmann aus der Partei ziehen kann, erklärt unser DFB-Reporter Matthias Dersch.


15.06.24 – 14:58 Uhr
13:43 Minuten

Ganz anders sieht es in der Nationalmannschaft aus, wo Trainer Dragan Stojkovic gerne offensive Spiele zulässt – oft auch zu offensiv. Auf Vlahovic hält der 59-Jährige große Stücke. „Ich glaube, ich habe Mut. Abgesehen von Toren, die für jeden Stürmer wichtig sind, gefällt mir sehr, wie er seine Aufgaben auf dem Platz erledigt. Er arbeitet viel für die Mannschaft und wirkt außerdem zufrieden, auch wenn er mal nicht trifft. Das.“ „ist psychologisch sehr wichtig“, sagt der 59-Jährige und meint, dass Vlahovic noch nicht an seinem Maximum ist. „Aktuell ist er noch nicht einmal bei 90 Prozent seines Potenzials angelangt. Er hat noch Spielraum, um sich weiterzuentwickeln.“

Starke Konkurrenz in der Nationalmannschaft

Anweisungen: Dragan Stojkovic sprach mit Dusan Vlahovic.

Anweisungen: Dragan Stojkovic sprach mit Dusan Vlahovic.
IMAGO/Nordphoto

Allerdings ist die alte Wertschätzung wenig überraschend, dass Vlahovic in seiner Heimat als großer Hoffnungsträger für die EM gilt. Der 24. Tag ist immer und immer wieder, aber in Deutschland, wo Stojkovic keine zwei klassischen Songs hat, war es schwer, den Fall zu hören.

Wenn die Adler mit nur einem Stoßstürmer antreten, wird es eng, denn mit Aleksandar Mitrovic, der mit 57 Länderspieltoren Rekord-Torschütze seines Landes ist, gibt es starke Konkurrenz. Mitrovic ist unbestritten treffsicher, doch mit seinem Wechsel nach Saudi-Arabien zu Al-Hilal hat er keine Pluspunkte gesammelt, außerdem hatte er zuletzt auch mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Die Chance für Vlahovic? Stojkovic wird nicht glücklich sein, aber er hat auch die Qualität der Juve-Stürmer. Der beidfüßige Angreifer ist nur körperlich robust sowie kopfball- und schussstark, er verfügt auch über eine überdurchschnittliche Technik und Spielübersicht. Vlahovics Leistungen auf Italienisch sind unbestritten, und dennoch fliegt er noch immer unter dem Radar, wenn die Rede von den besten Stürmern weltweit ist. Zu den gefallenen Namen zählen Kylian Mbappé, Erling Haaland, Robert Lewandowski und Harry Kane. Vlahovic nicht so sehr.

Das Ende der Knoten verloren?

Für den Stürmer geht es bei der EM auch darum, endlich den Knoten zu lösen und sich in die Riege der Weltklasse-Stürmer zu katapultieren. Dass er Tore erzielen kann, ist klar, seine Quote in der Nationalmannschaft liegt bei über 50 Prozent (13 Tore in 25 Länderspielen), doch kann er auch die wichtigen Treffer?


Podcast
KMD – EM 2024 #1 (DEU-SCO)

Wenn das gesamte Land schon endgültig im EM-Fieber ist, muss die KMD-Crew natürlich nachziehen! Alex und Benni filettieren im ersten EM-Spezial ausführlich den Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Schottland, loben Nagelsmanns Schachzüge, analysieren Musialas Dribblings und unterstreichen Gundogans Wichtigkeit. Die heutigen News der deutschen Gruppengegner Ungarn und Schweiz, die Zutaten für echte EM-Favoriten und natürlich auch ein Update zu den letzten News aus der Bundesliga! Ito, Terzic, Sahin und Hürzeler besprechen sich ließlich nicht von alleine…


15.06.24 – 20:41 Uhr
01:25:55 Stunden

Der Klang der Eingeweide der Stürmer bei der vergangenen WM in Katar gemacht, als Serbien in einer Gruppe mit Brasilien, Kamerun und der Schweiz nur einen Punkt holte und sich auch nach der Vorrunde verabschiedete (3:3). „Das war nicht der echte Vlahovic“, nimmt Stojkovic seinen Spieler nun in Schutz und weist darauf hin, dass er vor der WM verletzt war und auch während des Turniers nur eingeschränkt spielen konnte. Das sei nun anders. „Jetzt ist er in Form, ich sehe, dass er gesund in den Beinen und im Kopf ist.“

Umso mehr Bedeutung kommt auch der EM zu. Löst sich bei der EURO endlich der Knoten für Vlahovic, dann wäre er wohl endgültig in der Welt-Elite angekommen, andernfalls dürften sich seine Zweifler bestätigt fühlen.

-

PREV Die ONF engagierte sich für die Verhütung von Wald- und Vegetationsbränden
NEXT Small Caps übernehmen die Inflation und fallender Dollar von Investing.com