Gruissan: Total festum, ein Tag der Rückkehr zu Traditionen

Gruissan: Total festum, ein Tag der Rückkehr zu Traditionen
Gruissan: Total festum, ein Tag der Rückkehr zu Traditionen
-

Seit 40 Jahren organisiert das MJC am Sonntag, den 23. Juni, die traditionellen Mittsommer-Lagerfeuer. Vor etwa 12 Jahren wurde sie ausgewählt, das Total Festum-Projekt in der Stadt zu leiten. Am Sonntag wird es eine neue Version dieser Veranstaltung geben, wie Stéphane Povillon, ihr Leiter, erklärt.

Wie wird die Ausgabe 2024 aussehen?

Die Umsetzung erfolgt wie jedes Jahr in Absprache mit den üblichen Partnern, darunter auch der Stadt. Als wir vor 12 Jahren validiert wurden, haben wir es auf weitere Veranstaltungen ausgeweitet, verteilt auf mehrere Termine. Dieses Jahr treffen wir uns an einem einzigen Tag (d. h. dem 23. Juni) und konzentrieren uns wieder auf das Dorf.

Warum diese Änderungen?

Der gewählte Standort bei vollem Wind und nicht komfortabel stellte ein Problem dar. Wie die Vermehrung der Demonstrationen im Juni, insbesondere beim MJC, die das Programm unleserlich machte. Eines der wesentlichen Kriterien der Projektausschreibung ist die Organisation der Mittsommerfeuer. Aufgrund des meteorologischen Kontexts und der Sicherheitsstandards wird es jedoch mit der Schließung von La Clape schwierig, große Brände mit den damit verbundenen Risiken zu organisieren.

Also kein Mittsommerfeuer?

Oh ja ! Aber in einer anderen Form. Um 22:30 Uhr findet auf Sablou statt, Die Feuerhöhle, eine Feuer-Jongliershow der Cie Les yeux dans le rêve. Die Tradition des Feuers wird also präsent sein, aber auf andere Weise. Ganz in der Symbolik des Feuers bewahren wir auch die Kohlenbecken auf, an denen man gemeinsam grillen kann, um die gesellige Atmosphäre zu verbessern.

Was steht außer dem Feuer auf dem Programm?

Von 14 bis 18 Uhr bieten L’écho de la granhota und die Cie Les yeux dans le rêve Holzspiele, Schmink- und Jonglierworkshops an. Um 14:30 Uhr Führung durch Marie-France Hurtado de Gruissan durch die Vergangenheit und das Erbe des 20. Jahrhunderts. Um 16 Uhr sorgen die Mesclakids, eine Kinderband, für musikalische Unterhaltung. Um 19 Uhr Aperitif mit der Batucada von Les Fouzil. Bei 20 Stunden, balèti und okzitanischer Abend mit Colette Carayol de Gruissan d’autreforme, als Tanzmeisterin des Abends und der Zibozor-Gruppe. Am Nachmittag wird es außerdem eine Ausstellung „Grussan natura rica“ zum 50-jährigen Bestehen des Bahnhofs geben und der Young Point wird die haltenestanquet mit Pfannkuchen, alkoholfreiem Getränk, zugunsten ihrer geplanten Reise nach London. Laurent Grotti wird den Grundschülern zunächst okzitanische Tänze vorgestellt haben und Marie-Claude Sanz wird den Kindergartenschülern Geschichten auf Okzitanisch erzählt haben.

-

PREV Minister Christian Dubé kritisiert seine Mitarbeiter und Gesundheitsgewerkschaften wegen ihrer Langsamkeit
NEXT Aus diesem Grund könnte der Preis von Bitcoin (BTC) diese Woche explodieren!