Todesursache wird bald bekannt gegeben

Todesursache wird bald bekannt gegeben
Todesursache wird bald bekannt gegeben
-


  1. TDN >

  2. Verschiedene Fakten

Neue Analysen von Knochen des Kleinen Emile wird hinausgetragen werden. Ein Wendepunkt in dieser Angelegenheit, da die Ursache seines Verschwindens bald ans Licht kommen könnte. Außerdem, die Sterbeurkunde Der Fall des Jungen sollte bald unterzeichnet werden, was darauf hindeutet, dass wir bald das letzte Wort zu dieser Untersuchung haben werden.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden von Émile und Lina? Diese seltsame Nähe zwischen den d […]
Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden von Émile und Lina? Diese seltsame Nähe zwischen den beiden Fällen

Der Rest nach dieser Anzeige

Der kleine Emile: ein besorgniserregendes Verschwinden in Haut-Vernet

Der 8. Juli 2023 war ein schockierendes Datum für die Einwohner von Haut-VernetGemeinde 130 Einwohner der Alpes-de-Haute-Provence in der PACA-Region.

Und das aus gutem Grund: In diesem Sommer 2023 wurde ein kleiner Junge namens Émile im Alter von etwas mehr als zwei Jahren als vermisst gemeldet. Der blonde Junge war im Familienurlaub Zweitwohnsitz seiner Großeltern während der Fakten.

Der Rest nach dieser Anzeige

Am Nachmittag, 8. Juli 2023, das Kind kam aus seinem Nickerchen und wäre in den Garten des Familienhauses gegangen. Da er zum Zeitpunkt der Ereignisse von seinen Großeltern beobachtet wurde, wäre er ihrer Wachsamkeit entgangen.

Leider ist Émile vom Radar verschwunden. Keine Spur mehr von ihm. Schnell nahmen sich Polizei, Gendarmerie und Presse der Sache an.

Der Rest nach dieser Anzeige

„Die Knochen wurden dorthin gelegt“: Tod von Émile, die Offenbarung, die alles könnte […]
„Die Knochen wurden dorthin gelegt“: Tod von Émile, die Offenbarung, die alles verändern könnte […]

Seit Monaten, bis heute, wird das Thema viel diskutiert. Die Ermittlungen wurden von den Franzosen fortgesetzt, in der Hoffnung, den Jungen lebend zu finden.

Der Rest nach dieser Anzeige

Ein Unfall ?

Während der Untersuchung wurden mehrere Hypothesen aufgestellt, von denen einige plausibler waren als andere. Die Gegend sei bewaldet, steil und bergig, dachten manche, das Kind hätte fallen können und verletzt werden. Einige dachten auch, dass er von einem Wolf angegriffen oder von einem Raubvogel entführt worden sein könnte …

Die wahrscheinlichste Theorie der Polizei ist jedoch, dass eine dritte Person, ein Erwachsener, beteiligt ist. Es gab zum Beispiel Die Unfallhypothese von der Straße. Der Bürgermeister der Stadt hatte diese Möglichkeit bereits erwähnt, dass jemand Émile auf der Straße angefahren hatte und geflohen war.

Der Rest nach diesem Video

Es besteht auch die Möglichkeit von der landwirtschaftliche Unfall. Insbesondere wurde ein junger Bauer verdächtigt, weil Zeugen am Tag von Émiles Verschwinden seinen Traktor auf der Straße gesehen hatten. Er hätte den kleinen Jungen umwerfen können, ohne es absichtlich zu tun.

Der Rest nach dieser Anzeige

Und es gibt auch die These von Haus im Bau. Tatsächlich befindet sich unweit der Gegend ein Haus im Bau und die Ermittler gingen auch davon aus, dass das Kind auf der Baustelle verletzt und unter einer Betonplatte versteckt worden sein könnte. Diese These wurde jedoch aufgegeben. Und, Der Jagdunfall ist auch möglich.

Eine Entführung oder ein Mord?

Beenden, abholen war auch möglich. Es könnte sich um eine Entführung durch eine böswillige Person oder um eine Racheentführung handeln. Zur Erinnerung: Die Die Familie eines kleinen Jungen ist in der Gegend sehr bekannt.

Der Rest nach dieser Anzeige

Die Familie ist eine sehr gläubige Katholikin und wird oft als sehr beschrieben marginal durch Zeugen. Insbesondere wissen wir, dass die Mutter des kleinen Jungen in eine Familie mit zehn Kindern hineingeboren wurde, die vor der High School keine Schule besuchten.

Die Eltern der Mutter, die am Tag ihres Verschwindens für die Aufsicht über sie verantwortlich waren, waren bekanntermaßen sehr religiös, aber auch sehr religiös ziemlich heftig mit Ihren Kindern. Darüber hinaus hatte ein Anwohner sogar Émiles Großvater beschuldigt, für das Verschwinden verantwortlich zu sein, und einen möglichen Verdacht geäußert häuslicher Unfall.

Und andererseits belegen Zeugenaussagen, dass Émiles Vater politisiert wurde die extreme Rechte und aktiv. Auch hier könnten wir uns vorstellen, dass es einigen Leuten nicht gefallen würde.

Der Rest nach dieser Anzeige

Kinderknochen gefunden

Doch trotz all dieser Hypothesen tappt die Polizei weiterhin im Dunkeln. Im Moment wissen wir nicht wirklich, was mit Émile passiert ist.

Der Rest nach dieser Anzeige

Was wir jedoch heute wissen, ist, dass das Kind nicht irgendwo abgesondert ist. In Wirklichkeit verlor er sein Leben. Sein Schädel wurde gefunden 30. März 2024.

Es war ein Wanderer, der den Schädel entdeckte, ihn nahm und in eine Tasche steckte, bevor er es den Ermittlern erzählte. Er war auf einem holpriger Wegsehr gefährlich für einen kleinen Jungen.

Schließlich würden auch andere Knochen und Kleidung gefunden. Der Schädel wurde analysiert und es würde tatsächlich dem kleinen Jungen gehören und auch vorhanden sein Bissspuren.

Der Rest nach dieser Anzeige

Über die Lage der Knochen wurde viel nachgedacht, da viele glauben, dass ein so kleiner Junge nicht an einen so abgelegenen und rauen Ort hätte gehen können.

Darüber hinaus wurde das Gebiet vor dem 30. März mehrfach abgesucht, ohne dass Knochenspuren zu finden waren. Für den Dorfbürgermeister und die Medien ist klar: Jemand hat die Knochen bewegt an diesem bestimmten Ort. Aufgrund der Bisse am Schädel ist es auch möglich, dass es sich um ein Tier handelte, das die Knochen bewegte.

Tod von Emile: Diese Abwesenheit während der Entdeckung der Kleidung fasziniert ihn […]
Tod von Emile: Diese Abwesenheit während der Entdeckung der Kleidung fasziniert die Ermittler

Der Rest nach dieser Anzeige

Wird die Todesursache bald bekannt gegeben?

Aber im Moment ist nichts sicher. Darüber hinaus bleibt die Ursache für Émiles Verschwinden bestehen Geheimnis. Wenn wir ihn tot auffanden, erklärt das nicht, wie er starb.

Neue Analysen der Knochen

Kürzlich ordneten die Richter neue Analysen der Knochen an. Das Ziel besteht darin, endlich die Ursache seines Todes herauszufinden.

Der Rest nach dieser Anzeige

« Es ist wichtig für die Familie. Denn irgendwann muss das Kind für tot erklärt werden. Und das kann er nur sein, wenn wir uns seines Todes sicher sind. Es sind die Ermittlungsrichter, die dieses Zertifikat ausstellen.“gab eine Quelle bei BFMTV an.

„Wenn wir sicher wären, dass das Kind verloren ist, würden wir alles stoppen. Und diese Gewissheit haben wir überhaupt nicht. Wir sind weit davon entfernt und wir arbeiten noch um nichts passieren zu lassen“erklärt eine Quelle.

Der Rest nach dieser Anzeige

Die Sterbeurkunde steht kurz vor der Unterzeichnung

Wenn DNA-Analysen eindeutig zeigen, dass es sich bei den Knochen um Émile handelt, bleibt die Ursache seines Verschwindens unbekannt. Ein Problem, weil Eltern nicht nur nach Antworten fragen, sondern auch die Sterbeurkunde des Kleinen muss eines Tages unterschrieben werden.

Ohne einen Grund für das Verschwinden kann dieses Gesetz nicht unterzeichnet werden. Aus diesem Grund konnte auch der Junge noch nicht beerdigt werden.

Das erklärt der Staatsanwalt von Aix-en-Provence, Jean-Luc Blachon „Die Analysen sind noch nicht abgeschlossen“aber sobald sie vorliegen, kann das Dokument unterschrieben werden.

Der Rest nach dieser Anzeige

Darüber hinaus sollte es in den kommenden Tagen sein. Wir werden also sehr bald in der Lage sein, das zu haben Antwort auf das Rätsel um Émiles Verschwinden. Und gleichzeitig könnte diese Antwort die These bestätigen oder widerlegen, dass dieser Fall mit einer weiteren vermissten Kinderdatei zusammenhängt. Fortgesetzt werden.

Émile: Der Bereich, in dem die Knochen gefunden wurden, wurde von seinem Großen durchsucht […]
Émile: Das von seinem Großvater ausgegrabene Gebiet, in dem die Knochen gefunden wurden

-

PREV Scheint die Lage unter Kontrolle zu sein, drohen Waldbrände Südeuropa: „Es stehen uns schwierige Zeiten bevor“
NEXT Legislative: „Bestimmte Oppositionen riskieren, auf der Straße auf die Macht zurückzugreifen, die ihnen Konkurrenz macht.“