Der Alfa Romeo Giulia Restomod ist originalgetreuer als das Original

Der Alfa Romeo Giulia Restomod ist originalgetreuer als das Original
Der Alfa Romeo Giulia Restomod ist originalgetreuer als das Original
-
Der Alfaholics GTA-R ist wohl einer der schönsten Restomods von Alfa Romeo, die Sie dieses Jahr sehen werden. © DR
Die Schlankheitsbehandlung wird auch mit einer helleren Glasur fortgesetzt, wodurch Sie immer noch 14 kg abnehmen können. © DR
Unter der Haube wurde der Vierzylinder 2.0 Twin Spark umfassend überarbeitet und leistet dank einer maßgeschneiderten Kurbelwelle, geschmiedeten Kolben und einem speziellen Computer zur Steuerung der Einspritzung rund 243 PS. © DR
Laut Alfaholics erfordert jeder GTA-R nicht weniger als 3.000 Arbeitsstunden. © DR
Wie Totem Automobili ist Alfaholics auf Teile für Alfa Romeo und auf die Neuinterpretation der legendären Giulia mit ihrem Restomod namens GTA-R spezialisiert. © DR
Die Scheinwerfer sind auf LED umgestellt, die Leichtmetallfelgen imitieren die berühmten „Telefon“-Räder. © DR
An den Seiten der Mittelkonsole und des Armaturenbretts mischt sich edles braunes Leder mit schwarzem Alcantara. © DR
Der Preis wurde nicht kommuniziert, aber angesichts der durchgeführten Arbeiten dürfte die Rechnung doch recht hoch ausfallen… © DR

Der Alfaholics GTA-R ist wohl einer der schönsten Restomods von Alfa Romeo, die Sie dieses Jahr sehen werden. Ein dem italienischen Rennwagen der 1970er Jahre treues Gesicht und ein überarbeiteter und korrigierter 243 PS starker Vierzylinder – das ist das perfekte Rezept für Sommerfahrten!

  • 05.07.2024
  • Robin Saint Vincent

In der Welt der Restomods ist der Porsche 911 weit verbreitet, für manche vielleicht sogar etwas zu stark vertreten. Dies ist eine Leistung, die transalpine Automobilliebhaber voll und ganz zufriedenstellen dürfte. Wie Totem Automobili ist Alfaholics auf Teile für Alfa Romeo und auf die Neuinterpretation der legendären Giulia mit ihrem Restomod namens GTA-R spezialisiert.

Italienische Diva

Die Schlankheitsbehandlung wird auch mit einer helleren Glasur fortgesetzt, wodurch Sie immer noch 14 kg abnehmen können.© DR

Als Grundlage für die Entwicklung dienten den Alfaholics-Werkstätten eine Giulia 2000 Veloce GT. Wie bei jeder guten modernen Neuinterpretation wurde die Karosserie zunächst komplett zerlegt und dann wurden Türen, Motorhaube und Kofferraum aus Kohlefaser hinzugefügt. Genug, um 32 kg im Vergleich zum Original einzusparen. Die Schlankheitsbehandlung wird auch mit einer helleren Glasur fortgesetzt, wodurch Sie immer noch 14 kg abnehmen können.

Ästhetisch sieht der GTA-R genauso aus wie eine Giulia GTA 1300 junior. Die Scheinwerfer sind auf LED umgestellt, die Leichtmetallfelgen imitieren die berühmten „Telefon“-Räder.

Ein gepflegtes Interieur

An den Seiten der Mittelkonsole und des Armaturenbretts mischt sich edles braunes Leder mit schwarzem Alcantara.© DR

Der Innenraum ist im guten Sinne des Wortes nicht verschont geblieben. An den Seiten der Mittelkonsole und des Armaturenbretts mischt sich edles braunes Leder mit schwarzem Alcantara. Darüber hinaus sind hier die beiden Originalzähler integriert.

Nach der Modernisierung hat Alfaholics seinen GTA-R mit einer Klimaanlage für heiße Sommerfahrten ausgestattet. Um das Sortiment zu vervollständigen, wird die Original-Kurbelgarnitur durch Aluminiumpedale ersetzt, die aus der Masse herausgeschnitten wurden.

Mehr als 240 PS unter der Haube

Unter der Haube wurde der Vierzylinder 2.0 Twin Spark umfassend überarbeitet und leistet dank einer maßgeschneiderten Kurbelwelle, geschmiedeten Kolben und einem speziellen Computer zur Steuerung der Einspritzung rund 243 PS.© DR

Auf mechanischer Seite ist die Liste der vorgenommenen Modifikationen lang. Das Fahrwerk und die Bremsanlage sind komplett neu, ebenso wie die Aufhängung, deren Bauteile komplett aus Titan gefertigt sind. Eine neue Gewichtszunahme von 34 kg, wodurch die Endmasse des GTA-R nur noch 830 kg beträgt. Unter der Haube schließlich wurde der Vierzylinder 2.0 Twin Spark umfassend überarbeitet und leistet dank einer maßgeschneiderten Kurbelwelle, geschmiedeten Kolben und einem speziellen Computer zur Steuerung der Einspritzung rund 243 PS.

Laut Alfaholics erfordert jeder GTA-R nicht weniger als 3.000 Arbeitsstunden. Der Preis wurde nicht kommuniziert, aber angesichts der durchgeführten Arbeiten dürfte die Rechnung doch recht hoch ausfallen…

Lesen Sie auch. Der Alfa Romeo Giulia GTAm von Totem: ein superseltener Restomod mit 810 PS!

Ist dieser Artikel relevant?

-

PREV Die Erde befindet sich in ihrem Aphel: Was bedeutet das?
NEXT Gaza: Hoffnung auf einen Waffenstillstand, während Israel sagt, es wolle die Verhandlungen wieder aufnehmen – 07.05.2024 um 13:34 Uhr