Eine Kampagne zur Verhinderung von Waldbränden im Aveyron

Eine Kampagne zur Verhinderung von Waldbränden im Aveyron
Eine Kampagne zur Verhinderung von Waldbränden im Aveyron
-

das Essenzielle
Obwohl der nasse Frühling und der Spätsommer die Feuersaison verzögert haben, bleiben die Feuerwehrleute weiterhin in Alarmbereitschaft. In Aveyron hat die Präfektur mehrere Präventionsbotschaften gesendet, um zu verhindern, dass ein dramatischer Sommer wie der von 2022 noch einmal erlebt wird.

Um den dramatischen Sommer 2022, als 2.000 Hektar in Rauch aufgingen, nicht noch einmal zu erleben, hat die Präfektur Aveyron eine neue Aufklärungskampagne gegen Waldbrände gestartet. Es ist um drei Achsen gegliedert.
Erstens zur Prävention: Die Präfektur erinnert an die gesetzliche Verpflichtung, den betroffenen Gemeinden und Anwohnern Buschflächen zu räumen. Diese im letzten Jahr begonnenen Arbeiten werden vom Feuerwehr- und Rettungsdienst des Departements (SDIS), der Territorialdirektion des Departements (DDT) und dem Nationalen Forstamt (ONF) durchgeführt.

In den 91 Gemeinden, die von diesem Sensibilisierungsplan betroffen sind, wurde eine große Kommunikationskampagne unter gewählten Amtsträgern durchgeführt. Jeder wurde Ende März für öffentliche Sensibilisierungsveranstaltungen kontaktiert.

Was die breite Öffentlichkeit betrifft, so wurden zusätzlich zu den angebrachten visuellen Darstellungen, die an die grundlegenden Sicherheitsregeln erinnern („ein Grill wird fernab jeglicher Vegetation angezündet“, „eine Zigarette wird in einem Aschenbecher zerdrückt“), auch die Dienste des Staates berücksichtigt fordert die Verantwortung und den gesunden Menschenverstand jedes Einzelnen.

Spezialisierte Patrouillen

Beispielsweise ist es möglich, die Waldwettervorhersage (auf der Website von Météo France) zu konsultieren, um die Risiken besser einschätzen zu können. Der zweite Teil betrifft die Früherkennung von Bränden, um ein schnelles Eingreifen der Feuerwehrleute zu fördern.

Zu diesem Zweck wurden spezielle Patrouillen in den Gebieten eingerichtet, die als besonders empfindlich gelten. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, riskantes Verhalten zu verhindern, verdächtigen Rauch zu erkennen, entstehende Brände zu löschen und bei Bedarf Verstärkung und Hilfe anzufordern.

In dieser besonders sensiblen Zeit kann Aveyron auf 1.500 professionelle und freiwillige Feuerwehrleute und 350 Feuerwehrfahrzeuge zählen. Zur Erinnerung: Im Jahr 2023 wurden 255 Eingriffe wegen Vegetationsbränden registriert, bei denen 90 Hektar zerstört wurden.

-

PREV Donald Trump wurde bei einer Kundgebung in Butler, Pennsylvania, verletzt
NEXT Donald Trump von Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania evakuiert | US-Wahlen 2024