Jules steht im Fadenkreuz der Polizei (die Zusammenfassung von Folge 91)

-

Schöneres Leben, noch schöner vor Montag, 13. Mai 2024. In dieser neuen Folge, die am Montag um 13:40 Uhr auf TF1 ausgestrahlt wird, wird Thomas ins Krankenhaus eingeliefert und ist außer Gefahr, während die Polizei die Ermittlungen aus einem anderen Blickwinkel wieder aufnimmt.

© Capture Newsactual/ TF1

Die Zusammenfassung von „Mehr schönes Leben, noch schöner“ vom Freitag, 10. Mai 2024 von News Actual ist auch online.

PBLV-Spoiler bis zum 31. Mai 2024 sind ebenfalls verfügbar. Gutes Lesen.

Schöneres Leben, noch schöner: Zusammenfassung der Folge vom 13. Mai 2024

Samuel ist ein echter Profiler

Jennifer und Samuel haben beschlossen, das schöne Wetter für ein Picknick am Meer zu nutzen. Während sie die Menschen um sie herum beobachten, beherrscht Samuel die Kunst, ihre kleinen Gewohnheiten zu erraten. Jennifer ist beeindruckt. Sie fragt ihn, ob er diese Art von Übung oft macht, und er antwortet: „Er ist stärker als ich.“

Zurück im Mistral bittet Jennifer Samuel, ihr zu erzählen, was er aus ihren Gewohnheiten ableitet. Samuel glaubt, dass Jennifer sich frei fühlen muss und dass Gewohnheiten sie ängstlich machen. Wieder einmal hat der Polizist alles richtig gemacht.

In der Arztpraxis vertraut sich Jennifer Léa an. Sie macht sich Sorgen, kein Geheimnis vor Samuel bewahren zu können … Jennifer erklärt Léa, dass Samuel ein echter Profiler ist und sie den Eindruck hat, dass er ständig ihre Gedanken liest.

Am Ende des Tages beschließt Jennifer, bei Samuel eine teilnahmslose Haltung einzunehmen, doch der Polizist bemerkt ihr kleines Spiel sofort. Er verspricht Jennifer, keinen Profiler zu spielen und ihr Privatleben zu respektieren.

Jules im Fadenkreuz der Polizei

Gabriel versucht telefonisch Kontakt zu Thomas aufzunehmen, jedoch ohne Erfolg. In Begleitung von Djawad findet er seinen Mann bewusstlos auf dem Küchenboden des Mistral. Djawad stellt das Gas ab und hilft Gabriel, Thomas nach draußen zu tragen. Riva erkennt den Puls ihres Mannes nicht mehr und führt eine Herzmassage durch. Djawad ruft um Hilfe. Thomas‘ Puls setzt wieder ein. Babeth kommt schnell mit ihrer Aktentasche und setzt Thomas eine Maske auf.

Montagmorgen ist Djawad im Mistral. Er telefoniert mit Gabriel und informiert ihn über Barbaras Rückkehr und ihre Anwesenheit hinter dem Ofen. Nachdem er aufgelegt hat, berichtet Djawad Barbara, dass Gabriel sich bei ihm bedankt und dass er sich freut, sie dort zu sehen. Der Chef fragt nach Thomas. Djawad erklärt ihm, dass er am Freitag in eine Überdruckkammer gebracht wurde und bereits wieder herausgekommen ist. Gleichzeitig betritt Babeth die Küche und erklärt, dass es sich um ein Gerät handelt, das die Sauerstoffversorgung des Gewebes verbessert. Djawad fügt hinzu, dass Gabriel ihm gesagt habe, dass Thomas Nachwirkungen haben könnte. Babeth versucht sie zu beruhigen, indem sie ihnen erzählt, dass Thomas schnell versorgt wurde.

Im Krankenhaus liegt Gabriel immer noch bewusstlos an Thomas’ Bett. Mit Tränen in den Augen verspricht er, an seiner Seite zu sein und mit ihm für Kilian zu kämpfen. Wenige Augenblicke später wacht Thomas auf. Gabriel ist erleichtert. Thomas erzählt ihm, dass seine Lunge weh tut. Gabriel erklärt seinem Mann, dass er eine Entzündung der Atemwege habe und es ihm immer besser gehe.

Im Mistral hat Barbara ein schlechtes Gewissen, weil sie Thomas im Stich gelassen hat, als er durch die Hölle ging. Sie fragt sich, ob Thomas möglicherweise versucht hat, Selbstmord zu begehen. Djawad ist überzeugt, dass dies nicht der Fall ist.

Im Krankenhaus verrät Gabriel Thomas, dass die Flucht tatsächlich beabsichtigt war. Dann erkennt Thomas, dass jemand versucht hat, ihn zu töten, und er hält den Schlag kaum aus. Gabriel bringt Samuel ins Krankenhaus. Thomas glaubt, dass dieses Gasleck mit Kilians Inhaftierung zusammenhängt. Samuel ruft Jean-Paul an, um ihm die Situation zu erklären, und nimmt dann die Aussage von Thomas entgegen.

Die Polizei nimmt die Ermittlungen daher aus einem anderen Blickwinkel wieder auf. Ariane weist Morgane an, die Videoüberwachungsbilder des Platzes an dem Abend zu verwenden, an dem das Schild „Stoppt Feminizid“ auf die Vorderseite des Mistral gemalt wurde.

Im Krankenhaus besucht Djawad Thomas. Er glaubt, dass die Situation zu ernst ist, um nichts zu sagen. Djawad erzählt Gabriel, dass Betty lebt und sich im Haus ihrer Mutter versteckt. Riva kritisiert ihren Mann und Djawad dafür, dass sie rücksichtslose Risiken eingegangen sind, indem sie zu Frau Solanos Haus gegangen sind. Dann bittet er sie, die Ermittlungen einzustellen. Doch Djawad weigert sich, alles aufzugeben.

Auf der Polizeistation findet Morgane heraus, dass der Autor des Tags niemand anderes als ihr Freund Jules ist.

„Mehr schönes Leben, noch schöner“ läuft von Montag bis Freitag um 13:40 Uhr auf TF1 und im Nachholprogramm um 20:20 Uhr auf TFX. Die Serie ist im Voraus auf der Premium-Plattform TF1+ verfügbar, dem neuen kostenpflichtigen Angebot von TF1.

-

PREV Für zwei Euro im Monat bietet Canal Plus ein „neues“ Angebot an, das Streaming und TV kombiniert
NEXT „Ich sah mich weit weg mit ihr“: Cameron brach in „Secret Story“ nach Cassandras Weggang in Tränen aus