Guten Morgen ! : Ein Kolumnist verlässt live das Set und wird gerufen, sich einer unerwarteten Herausforderung mit einem Star in Paris zu stellen

Guten Morgen ! : Ein Kolumnist verlässt live das Set und wird gerufen, sich einer unerwarteten Herausforderung mit einem Star in Paris zu stellen
Guten Morgen ! : Ein Kolumnist verlässt live das Set und wird gerufen, sich einer unerwarteten Herausforderung mit einem Star in Paris zu stellen
-

Seit Montag, 8. Januar 2024, steht Bruce Toussaint an der Spitze von Guten Morgen !. Der Moderator, gegen den TF1 eine radikale Entscheidung traf, war dafür verantwortlich, das Erwachen der Zuschauer seines Senders am Freitag, 24. Mai, ab 6:55 Uhr zu unterstützen.

Wie immer konnte er auf die Anwesenheit seines Kolumnistenteams zählen. Einer von ihnen wurde aus dem Set entfernt. Das ist’Engel Noiret. Nach 9 Uhr distanzierte sich der Wettermoderator vom Studio Guten Morgen ! für eine unerwartete Herausforderung.

Ange Noiret begleitet Adriana Karembeu in Paris: ihre unerwartete Herausforderung live auf TF1

Derjenige, dessen sentimentales Leben enthüllt wurde, ging nach Paris, wo ihn Adriana Karembeu erwartete. Dies gab ihr den Auftrag, Spenden für das Rote Kreuz zu sammeln, dessen Botschafterin sie ist. Um 9:19 Uhr arrangierte Bruce Toussaint eine Maisonette mit ihnen.

„Ich werde sofort Ange Noiret treffen, die sich in Paris, Place de la Concorde, für die neue Mission des Roten Kreuzes aufhält, zusammen mit der Schockbotschafterin des Roten Kreuzes, Adriana Karembeu.“rief er aus, bevor er seinem Kolumnisten sagte: „Sag uns, wie es weitergehen wird? Und gib Adriana einen Kuss für uns!“.

„Nein, aber das Leben ist verrückt! Vor zwei Sekunden war ich am Set. Dort bewegte ich mich neben Adriana Karembeu zum Place de la Concorde! Nein, aber es ist unglaublich!““, reagierte Ange Noiret. Das ehemalige Model, das die Beibehaltung des Namens ihres Ex-Mannes Christian Karembeu rechtfertigte, erklärte die Bedeutung der neuen Suche des Roten Kreuzes, die am Samstag, dem 25. Mai, beginnen und bis Sonntag, dem 2. Juni, dauern wird.

Augenblicke später intervenierte das Duo erneut im Duplex. Bruce Toussaint fragte Ange Noiret, wie die Operation verlaufen sei. „Es läuft sehr, sehr gut! Nun, es gibt viele Kopfhörer, es gibt viele Leute, die Headsets haben …“, antwortete der Kolumnist. Etwas später in der Sendung wurde ein neuer Punkt angesprochen.

Ange Noiret und Adriana Karembeu begrüßten die ersten Ergebnisse der Operation. „Auch wenn die Situation in Frankreich kompliziert ist, geben die Leute immer, weil wir an andere denken.“, kommentierte diejenige, die ihre Schwärmerei für eine französische Berühmtheit offenbarte. Sein Partner, der noch nie an einer solchen Herausforderung teilgenommen hatte, fragte ihn dann, ob es bei der Durchführung einer Quest eine bestimmte Technik gäbe.

„Lächeln! Wir versuchen freundlich zu sein. Wenn wir ein paar Worte über das Rote Kreuz sagen können, ist das gut. So ermutigen und sensibilisieren wir die Menschen. Hinterher freuen sie sich, mitzumachen.“, schlüpfte Adriana Karembeu. Woran Ange Noiret Spaß hatte: „Okay, ich versuche einmal zu lächeln!“.

-

PREV Kelyans Vertraulichkeiten nach seinem plötzlichen Ausstieg aus „Secret Story“
NEXT Angesichts des RN-Projekts zur Privatisierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist die kreative Gemeinschaft besorgt