Éric Antoine verrät hinter den Kulissen von Laurent Ruquiers Teilnahme an „Traitors“

Éric Antoine verrät hinter den Kulissen von Laurent Ruquiers Teilnahme an „Traitors“
Éric Antoine verrät hinter den Kulissen von Laurent Ruquiers Teilnahme an „Traitors“
-

Éric Antoine in „Wir machen das Fernsehen neu“
Bildschirmfoto

Das neue M6-Spiel kehrt bald mit einer neuen Saison und neuen Teilnehmern zurück. Der Moderator nutzte seinen Auftritt bei „Wir machen TV neu“, um einige Indiskretionen aufzudecken.

Ein Teil des Castings für die dritte Staffel von „Traitors“ wurde vor einigen Tagen bekannt gegeben. Zu den Teilnehmern dieser Neuauflage zählen der Fernsehmoderator Laurent Ruquier sowie sein Begleiter Hugo Manos. Auf der Moderationsseite finden die Zuschauer wie in den vergangenen Staffeln den Komiker und Zauberer Éric Antoine. Er war an diesem Samstag, 25. Mai, zu Gast bei Éric Dussart und Jade in der Sendung „On refait la télé“ auf RTL.

Bei dieser Gelegenheit befragte ihn der Radiomoderator zur Leistung von Laurent Ruquier im M6-Spiel. „Ausgezeichnet“, bewertet von Éric Antoine. „ Für mich war es eine der sehr guten Nachrichten vom diesjährigen Casting.“, vertraute er. Und laut Éric Dussart hätte es Laurent Ruquier getan „Hatte ein völlig verrücktes Erlebnis“.

„Er ist brillant“

„Er ist einer der legendärsten französischen Trickfilmzeichner. Er ist sehr an die Atmosphäre am Set gewöhnt, in der alles nach Plan läuft, wir vorankommen und es Zeitpläne gibt. Da sind wir draußen, nichts passiert wie geplant, die Dinge passieren, wie sie ablaufen. Er befindet sich inmitten von zwanzig anderen Persönlichkeiten, ist also bereits völlig außerhalb seiner Komfortzone.“erklärte der Moderator des Spiels und fuhr fort: „Und da er brillant ist und sich anderen Menschen gegenübersieht, die auf ihrem jeweiligen Gebiet genauso brillant sind wie er, kommt es zu Konfrontationen.“. Informationen, die den Vorzug haben, Spannung zu erzeugen.

Aber Éric Antoine blieb damit nicht stehen und gestand, dass er schon seit dem Ende der Dreharbeiten den Moderator von „Grosses Têtes“ anrufen wollte. „Wir haben ein paar Mal gesprochen, weil ich Angst hatte, dass er traumatisiert sein würde“, sagte er und lachte nervös. Tatsächlich soll Laurent Ruquier während der Dreharbeiten zu der Show gesundheitliche Probleme gehabt haben. „Er landete auf den Knien. Er hatte eine Zeit lang Verdauungsstörungen, wenn man also 12 oder 14 Stunden am Tag hat und obendrein noch körperlich schwach ist … Er war ein bisschen grenzwertig, das ist alles.“, verriet er. Über den Zustand der „Mask Singer“-Jury muss man sich jedoch keine Sorgen machen, diese schien durch das Erlebnis nicht traumatisiert zu sein.

-

NEXT TV-Empfehlungen: Die drei Sendungen, die Sie im Juni nicht verpassen sollten!