Publikum: Welchen Empfang hat die Serie „Contre toi“ mit Lannick Gautry auf France 2 im Vergleich zum Finale von „Top Chef“ 2024 auf M6?

Publikum: Welchen Empfang hat die Serie „Contre toi“ mit Lannick Gautry auf France 2 im Vergleich zum Finale von „Top Chef“ 2024 auf M6?
Publikum: Welchen Empfang hat die Serie „Contre toi“ mit Lannick Gautry auf France 2 im Vergleich zum Finale von „Top Chef“ 2024 auf M6?
-

Am Mittwochabend setzte sich France 2 mit der Veröffentlichung von „Contre toi“ an die Spitze der Bonuseinschaltquoten. Die düstere Miniserie mit Lannick Gautry und Virginie Ledoyen in den Titelrollen hielt Sie in Atem 2,88 Millionen laut Médiamétrie zwischen 21:12 und 22:49 Uhr. Dies stellt dar 15,2% Personen ab vier Jahren und älter 6,1% Einkaufsverantwortliche Frauen unter 50 Jahren (FRDA-50). Letzten Mittwoch bewegte „Invisible Wounds“, eine neue Einheit mit Pierre Perrier, 3,36 Millionen Zuschauer (17,4 % des Publikums und 5,6 % der FRDA-50).

LESEN SIE AUCH: „Gegen dich“: Was ist der neue Thriller mit Lannick Gautry wert, der an diesem Mittwochabend auf France 2 ausgestrahlt wird

Schwächstes Finale in der Geschichte von „Top Chef“ auf M6

TF1 folgt mit dem Finale der ersten Staffel von „Will Trent“. Die amerikanische Serie, gespielt von Ramon Rodriguez und Erika Christensen, siegte gestern 2,52 Millionen der Zuschauer zwischen 21:15 und 22:55 Uhr, was entspricht 13,5% der gesamten Öffentlichkeit. Auf dem FRDA-50-Ziel wurde der Marktanteil erreicht 14,8%. Vor sieben Tagen erreichten die beiden vorherigen Folgen durchschnittlich 2,61 Millionen Zuschauer (13,7 % der Zuschauer und 15,6 % der FRDA-50).

M6 belegt mit dem Finale von „Spitzenkoch“ den dritten Platz. Die 15. Staffel der von Stéphane Rotenberg moderierten Sendung endete vor den Augen von 2,14 Millionen der Zuschauer, bzw 10,9% öffentlich. Beim FRDA-50-Ziel, bei dem M6 gestern Abend keinen Gegner hatte, erreichte der von den Köchen Philippe Etchebest, Hélène Darroze, Paul Pairet, Glenn Viel, Dominique Crenn, Pierre Gagnaire und Stéphanie Le Quellec beurteilte kulinarische Wettbewerb den Marktanteil 22,5%. Dies ist jedoch die niedrigste Punktzahl für ein Finale in der Geschichte von „Spitzenkoch“ auf M6.

LESEN SIE AUCH: „Spitzenkoch“ 2024: Clotaire Poirier oder Jorick Dorignac? Wer hat die 15. Staffel des M6-Kochwettbewerbs gewonnen?

Bis zur Bekanntgabe des Gewinners blieben durchschnittlich 1,94 Millionen Zuschauer, also 13,1 % der Zuschauer und 22,7 % der FRDA-50. Am vergangenen Mittwoch erregte das ebenfalls zweigeteilte Halbfinale von „Spitzenkoch“ den Appetit von 1,92 Millionen Zuschauern in P1 (9,4 % des Publikums und 19,8 % der FRDA-50) und 1,63 Millionen Zuschauern in P2 ( 11,1 % der Öffentlichkeit und 24,0 % der FRDA-50).

PARTYMUSIK
831.000 Zuschauer

SORTEN

4,6 %

BÖHMISCHE RHAPSODIE
731.000 Zuschauer

FILM

4,4 %

KOMMUNALE: GENUG IST GENUG
618.000 Zuschauer

FILM

3,3 %

BABY-BOOM
485.000 Zuschauer

DOKUMENTARFILM

2,5 %

GESETZGEBUNG 2024
476.000 Zuschauer

POLITISCHE SENDUNG

2,5 %

DAS GEHEIME LEBEN DER SUPERMÄRKTE
443.000 Zuschauer

DOKUMENTARFILM

2,3 %

DOKUMENTE VON MAIA MAZAURETTE
437.000 Zuschauer

DOKUMENTARFILM

2,2 %

BOOM 2
400.000 Zuschauer

FILM

2,2 %

DIE TRANSPORTER-SERIE
412.000 Zuschauer

SERIE

2,1 %

100 TAGE MIT DEN MEDOC-GENDARMEN
350.000 Zuschauer

DOKUMENTARFILM

1,8 %

NAUSICAA, DAS GRÖSSTE AQUARIUM EUROPAS
311.000 Zuschauer

DOKUMENTARFILM

1,6 %

SCHLOSS
292.000 Zuschauer

SERIE

1,5 %

MALCOLM
177.000 Zuschauer

SERIE

0,9 %

EMISSIONEN KRYPTEES
18.000 Zuschauer

ANDERE

0,2 %

Médiamétrie – Médiamat; Vervielfältigung verboten, alle Rechte vorbehalten von Médiamétrie

Albtraumabend für France 3, geschlagen von Arte, im Millionenmaßstab, C8, W9, France 5, CStar und TFX

Auf der Kinoseite rückte „My Lady“ (2017) mit Emma Thompson und Stanley Tucci nach 1,04 Millionen der Zuschauer zwischen 21:18 und 23:05 Uhr auf Arte 5,4% der Öffentlichkeit und 1,5% FRDA-50er. Im weiteren Bonusangebot ist noch eine weitere Neuausstrahlung von „Mongeville“ zu finden 928.000 Zuschauer auf C8 zwischen 21:18 und 23:05 Uhr, d.h. 5,1% der Öffentlichkeit und 0,7% FRDA-50er.

In einem völlig anderen Genre wurde „Musiques en fête“, ein Konzert klassischer Musik, das Cyril Féraud und Judith Chaine live von den Chorégies d’Orange präsentierten, geschätzt 831.000 Zuschauer zwischen 21:04 und 23:08 Uhr auf France 5 4,6% der Öffentlichkeit und 0,2% FRDA-50er. Diese Sendung sollte ursprünglich auf France 3 ausgestrahlt werden, doch politische Nachrichten und die Auflösung der Nationalversammlung veränderten die Situation.

Auf der Kinoseite sorgte die Neuausstrahlung von „Bohemian Rhapsody“ (2018) für Unterhaltung 731.000 Zuschauer zwischen 21:15 und 23:33 Uhr auf W9 (4,4% der Öffentlichkeit und 7,3% FRDA-50). Hinter CStar und TFX erlebte France 3 einen Albtraumabend. Der öffentlich-rechtliche Sender organisierte gestern im Hinblick auf die vorgezogenen Parlamentswahlen am 30. Juni und 7. Juli 2024 live „Debatten in den Regionen“. Diese könnten zur Hilfe beigetragen haben 476.000 Wähler, um sich ein Bild von der Lage der in ihrem Wahlkreis anwesenden Kräfte zu machen. Das stellt kaum dar 2,5 % der Öffentlichkeit und 1,7% FRDA-50 präsentieren sich zwischen 21:10 und 22:40 Uhr vor ihrem Fernseher.

-

PREV So großer Sonnenschein: Von Julie Lescaut bis zum Grafen von Monte Christo, wer ist Jérémie Covillault, der Interpret des gnadenlosen François Laumières? – Nachrichtenserie im Fernsehen
NEXT Jordan de Luxe erzählt in seiner neuen Show von dem Drama, das er fast erlebt hätte (VIDEO)