Zum zweiten Monat in Folge ist CNews der führende französische Nachrichtensender

Zum zweiten Monat in Folge ist CNews der führende französische Nachrichtensender
Zum zweiten Monat in Folge ist CNews der führende französische Nachrichtensender
-

Während die Nachrichten im Juni mit der Ankündigung der vorgezogenen Parlamentswahlen sehr intensiv waren, erreichte CNews einen Zuschaueranteil von 3,5 % (PDA), verglichen mit 3,4 % bei BFMTV. Unter den Nachrichtensendern liegt LCI mit 2 % an dritter Stelle und der öffentlich-rechtliche Sender - mit 1 % an letzter Stelle. CNews markiert seinen „historischen Monatsrekord“, sagte sie in einer Pressemitteilung. Im Mai erreichte es einen Zuschauermarktanteil von 2,8 %, verglichen mit 2,7 % bei BFMTV. CNews wird von vielen linken Persönlichkeiten boykottiert, die ihm eine Positionierung auf der extrem rechten Seite vorwerfen, was CNews bestreitet.

„Ein Spiegel der Gesellschaft“

Zwei seiner ehemaligen Kolumnisten, Pierre Gentillet und Guillaume Bigot, sind RN-Kandidaten bei den Parlamentswahlen. Im ersten Wahlgang am Sonntag belegten sie in ihrem Wahlkreis den ersten Platz: Herr Gentillet mit mehr als 43 % in Cher und Herr Bigot mit fast 38 % im Territoire de Belfort. „Es gibt viele Sensibilitäten“ bei CNews, versicherte Herr Bigot AFP vor der ersten Runde. „Es hat etwas Pawlowisches daran, rechts – rechtsextrem – Bolloré zu sagen, es ist viel komplizierter als das“, sagte er.

„Wir sind ein Spiegel der Gesellschaft. „Unsere Fortschritte sind seit mehreren Monaten konstant und haben sich beschleunigt“, erklärte Serge Nedjar, Generaldirektor von CNews, im Mai. Wie C8, das zur gleichen Gruppe gehört, wird CNews aufgrund von Kommentaren auf seinem Kanal regelmäßig von der Regulierungsbehörde für audiovisuelle Medien, Arcom, zur Rede gestellt.

-

PREV Plus belle la vie: Wird Jennifer ihren Vornamen ändern und sich Ambre nennen? Diane Dassigny antwortet – Nachrichtenserie im Fernsehen
NEXT Cyril Hanouna sympathisiert mit „den Parisern, die sehr schwierige Zeiten durchmachen“