„A little extra thing“: Demnächst 12 Minuten Bonusmaterial zum Film

„A little extra thing“: Demnächst 12 Minuten Bonusmaterial zum Film
„A little extra thing“: Demnächst 12 Minuten Bonusmaterial zum Film
-

„Ich denke, das Making-of wird besser als der Film“, sagt Artus lächelnd. In zwei Wochen werden die allermeisten Vorführungen von „Un p’tit truc en plus“ zwölf Minuten länger dauern: Am Ende des Abspanns wird ein Making-of des im letzten Sommer gedrehten Comedy-Phänomens gezeigt. Es wird an alle Kinos verschickt, die den Spielfilm vertreiben, und dann nach Ermessen der Aussteller ausgestrahlt. Das verriet Artus an diesem Mittwoch im Kreise seiner vier Schauspieler bei einem Treffen mit sechs Lesern von „Parisien-Aujourd’hui en France“.

VideoHinter den Kulissen unseres Treffens mit dem Team des Films „A Little Something Extra“

Auf seinem Instagram-Account hat der Komiker und Regisseur bereits einige Making-of-Bilder gepostet. Wir sehen insbesondere die Schauspieler rudern, Arnaud (einer der Schauspieler), der Dalida in Joghurt singt, Artus, der Marie (eine der Schauspielerinnen) vergeblich bittet, das zu wiederholen, was er ihm gesagt hat, oder die Ankunft des Filmteams beim Cannes Film Festival letzten Mai. Am Set verfügte der Regisseur ständig über zwei Kameras, um „Momente zu stehlen“ und die Improvisationen seiner Schauspieler, insbesondere der elf Menschen mit Behinderung, festzuhalten. „Wir haben auch viele Bilder mit dem iPhone aufgenommen“, erklärt der Filmemacher.

Dieses zwölfminütige Making-of wird auch in den Bonussen der DVD enthalten sein, die Ende August/Anfang September erscheinen soll. Artus bereitet außerdem einen Dokumentarfilm hinter den Kulissen seines Films vor. In welchem ​​Kontext die Ausstrahlung stattfinden wird, weiß er noch nicht, geplant ist sie aber für 2025.

Seit seinem Kinostart am 1. Mai hat „A little thing more“, der die Abenteuer zweier Räuber erzählt, die sich in einem Sommercamp für Behinderte verstecken, um der Polizei zu entkommen, alle Rekorde gebrochen. Der Spielfilm hat bereits mehr als 8,5 Millionen Zuschauer angelockt und wird in den kommenden Wochen sicherlich die Marke von 10 Millionen Besuchern überschreiten. Die Komödie wird in rund fünfzehn Ländern verkauft und steht gerade erst am Anfang ihrer Karriere im Ausland.

-

PREV „A little extra thing“: 12 Minuten Bonusmaterial, das demnächst dem Film hinzugefügt wird
NEXT Zack Snyder gibt bekannt, dass der Film noch nicht fertig ist und Anspruch auf einen Kinostart hat