In Saint-Cyprien entsteht eine Boutique-Kaffeewerkstatt wie zu Hause

In Saint-Cyprien entsteht eine Boutique-Kaffeewerkstatt wie zu Hause
In Saint-Cyprien entsteht eine Boutique-Kaffeewerkstatt wie zu Hause
-

Genau wie À La Maison ist das das Versprechen von „CALM“, dem brandneuen Wohnort im Viertel Saint-Cyprien. Dieser 90 m² große Kokon, eine Werkstatt für Kunst und freie Meinungsäußerung, ein Café und eine Boutique, liegt gegenüber dem Garten Raymond VI und ist ein einzigartiges Konzept in Toulouse.

Die Kreativ-Workshops sind für alle ab einem sehr jungen Alter zugänglich und umfassen Baby-Sensibilisierungssitzungen, Kindersitzungen und Sitzungen für Erwachsene/Jugendliche.

Das sehr einladende Café/kleine Restaurant garantiert Ihnen einen angenehmen Moment der Entspannung, und schließlich ist das Geschäft für Dekoration, Textilien, Accessoires, Schreibwaren und bildende Kunst umweltbewusst.

Absolventen der Hotelfachschule

Dieses innovative Projekt, das über zweieinhalb Jahre gereift ist, ist das Ergebnis der Wiedervereinigung zweier ehemaliger Schüler des Hotelgymnasiums von Toulouse, angetrieben von demselben Wunsch, etwas zu unternehmen: Leslie Drigo und Jean-Baptiste Darrigrand. Als einheimisches Kind hatte Leslie schon immer eine Leidenschaft für Kunst und ein Schaffensbedürfnis, das ihre berufliche Laufbahn nicht befriedigen konnte. Nach ihrem Hoteldiplom und einem weiteren in Marketing und Kommunikation, ihrem Tätigkeitsbereich seit 10 Jahren am Flughafen Toulouse, wird Leslie die Möglichkeit haben, Erfahrungen in der Innenraumplanung zu sammeln, was der Auslöser sein wird. Anschließend entschloss sie sich, sich ihren Talenten als Künstlerin zu widmen und begann gleichzeitig eine Ausbildung in Kunstvermittlung, um anderen helfen zu können. Sie ist diejenige, die die Workshops und Kinderferienkurse leitet. „Das Ziel ist nicht unbedingt, Schönheit zu schaffen, sondern Gutes zu tun, indem man das befreit, was in einem steckt“, erklärt sie. Jean-Baptiste wuchs in der Avenue de Muret auf. Nach fünfzehn Jahren in Kanada kehrte er in das Land zurück. Als Boutique-Manager und später Chefkoch eines Café-Bistros in Montreal brachte er Rezepte in seinen Koffern mit, aber auch eine Lebensphilosophie. Auch wenn es diesem Enkel des Dichters und Malers André Gastou nicht an künstlerischem Talent mangelt, liegt es an ihm, den Café-/Restaurantbereich zu leiten. „Mit Leslie ergänzen wir uns und wollen uns in dieser Nachbarschaft verankern, indem wir dauerhafte Verbindungen und Vertrauensbeziehungen zu unseren Kunden aufbauen“, versichert er.

CALM, 85 allées Charles de Fitte in Toulouse – quiet-atelier-boutique-cafe.com

-

NEXT Leinen in der Normandie: Die Depestele-Gruppe hat 20 Millionen Euro in ihre dritte Fabrik investiert