Angriff auf einen Gefängnistransporter. In der Vendée finden mehrere Versammlungen zu Ehren der getöteten Agenten statt

-

Premium-Artikel,
Für Abonnenten reserviert

In Fontenay-le-Comte und La Roche-sur-Yon (Vendée) fanden an diesem Mittwoch, dem 15. Mai 2024, mehrere Versammlungen statt, einen Tag nach dem Angriff auf einen Gefängnistransporter, bei dem zwei Agenten ums Leben kamen. Eine starke Emotion von Vendée-Agenten, die von vielen Institutionen geteilt wird.

Rund sechzig Menschen versammelten sich am 15. Mai 2024 im Innenhof des Untersuchungsgefängnisses Fontenay-le-Comte, um den beiden Beamten zu gedenken, die bei dem Angriff auf einen Gefängnistransporter in Eure getötet wurden. | WESTFRANKREICH


Vollbild anzeigen


schließen

  • Rund sechzig Menschen versammelten sich am 15. Mai 2024 im Innenhof des Untersuchungsgefängnisses Fontenay-le-Comte, um den beiden Beamten zu gedenken, die bei dem Angriff auf einen Gefängnistransporter in Eure getötet wurden. | WESTFRANKREICH

Am Tag nach dem Angriff auf einen Gefängniskonvoi an der Mautstelle Incarville in Eure sind die Emotionen noch immer hoch. In Fontenay-le-Comte (Vendée) fand nach einem ersten Treffen von Gefängnisbeamten an diesem Mittwoch, dem 15. Mai 2024, um 8 Uhr auf Aufruf der Intersyndicale (FO, CGT, UFAP) um 11 Uhr ein zweites Treffen statt , vor dem Untersuchungsgefängnis Fontenay-le-Comte (Vendée). Bei diesem anderen Treffen am Vormittag versammelten sich rund sechzig Menschen vor dem Untersuchungsgefängnis, um Fabrice Moello, 52 Jahre alt, zu ehren…

-

PREV Mobilisierung gegen den Umzug des „Sterilisations“-Dienstes
NEXT Der Rivière-Drugeon. Zehn Schnecken, ausgewählt für ein ungewöhnliches Trifecta