Maßnahmen zur Bekämpfung ausländischer Einmischung

Maßnahmen zur Bekämpfung ausländischer Einmischung
Maßnahmen zur Bekämpfung ausländischer Einmischung
-

Während sich in den letzten Monaten die Beispiele ausländischer Einmischung vervielfacht haben, stimmte Senator Montaugé dafür des vorgeschlagenen Gesetzes zur Verhinderung ausländischer Einmischung in Frankreich.

Dieser Text zielt darauf ab, ausländische Einflussaktivitäten zu kontrollieren und die Risiken ausländischer Einmischung in Frankreich zu bekämpfen. Senator Montaugé begrüßt zwar das Ziel, Frankreich vor der vielfältigen Bedrohung zu schützen, der es auf seinem Territorium ausgesetzt ist und die seinen Interessen im Ausland schadet, bedauert jedoch:

  • dass der Senat nicht auf die Schlussfolgerungen der Untersuchungskommission zur öffentlichen Politik angesichts ausländischer Einflussnahmen gewartet hat, die Anfang Juli konkrete Empfehlungen zur Verbesserung der geltenden Gesetzgebung abgeben wird;
  • dass die Mehrheit des Senats einige der von den Senatoren der Sozialisten, Ökologen und Republikaner vertretenen Änderungsanträge abgelehnt hat, um den Text zu stärken und Frankreich mit einem ehrgeizigeren Arsenal zur Gewährleistung seiner Sicherheit auszustatten. Sie zielten insbesondere darauf ab:
    • wirtschaftliche Einmischung besser berücksichtigen;
    • Kampf gegen die Präsenz geheimer ausländischer Polizei auf unserem Territorium;
    • bessere Kontrolle der beruflichen Umschulung ehemaliger Minister;
    • den Einsatz von Algorithmen zur Erkennung versuchter Eingriffe besser regeln;
    • Sensibilisierung der für das öffentliche Beschaffungswesen zuständigen Kommunalpolitiker;
    • verpflichten Forschungsinstitute, die mit einem ausländischen Partner verbunden sind, dazu, ausländische Spenden und Zahlungen zu deklarieren.

Allerdings in Fortsetzung der Überparteilicher Gesetzentwurf, der darauf abzielt, Wirtschaftsinformationen zu einem Instrument zur Wiedererlangung unserer Souveränität zu machen die er im September 2023 (Lesen Sie HIER) zusammen mit drei seiner Kollegen eingereicht hatteSenator Montaugé begrüßt die Annahme eines Änderungsantrags, der zu einer besseren Einbindung des Parlaments bei der Kontrolle der Maßnahmen der Regierung in Fragen des Schutzes und der Förderung der wirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlichen Interessen der Nation sowie in Fragen der Kontrolle ausländischer Interessen beiträgt Investitionen.

ein unzureichender erster Schritt

Der am 22. Mai 2024 vom Senat angenommene Text stellt daher einen wichtigen ersten Schritt zur Sensibilisierung für die Bedrohungen dar, denen unser Land ausgesetzt ist. Diese Teilreaktion erfordert jedoch ehrgeizigere Maßnahmen zur Abwehr immer häufigerer Einmischungsversuche.

#French

-

PREV Korsika – Europawahlen: „Für eine Stärkung der Sozialdemokratie in Brüssel“, Emmanuelle de Gentili (PS)
NEXT Guy Laliberté verhängte eine Geldstrafe von 16.600 Euro wegen Besitz und Konsum von Cannabis