Zwei Aktivitäten in Trois-Rivières für Presse- und Medienwochen

Zwei Aktivitäten in Trois-Rivières für Presse- und Medienwochen
Zwei Aktivitäten in Trois-Rivières für Presse- und Medienwochen
-

Im Rahmen der Presse- und Medienwochen, die den ganzen Monat Mai über stattfinden, organisiert der Berufsverband der Journalisten von Quebec (FPJQ) – Mauricie in den kommenden Tagen zwei Aktivitäten in Trois-Rivières.

Am 15. Mai wird von 12 bis 13:15 Uhr im Rahmen einer Videokonferenz über Künstliche Intelligenz (KI) in der Welt der Medien diskutiert. Die Journalisten Paule Vermot-Desroches und Marie-Claude Paradis-Desfossés werden Gastgeber dieser virtuellen Konferenz sein, die darauf abzielt, die Auswirkungen und das Potenzial von KI im Medienumfeld zu untersuchen. Angesichts des Aufkommens dieser Gesprächsroboter, die sich mit großer Geschwindigkeit weiterentwickeln, müssen die Medien schnell handeln und sich mit ihrer Überwachung befassen.

Dominique Plamondon, Betriebsleiter bei QUB Radio, Michaël Côté, Senior Manager für digitale Informationen bei Noovo Info, und Jean-Sébastien Dessureault, Professor an der Universität Quebec in Trois-Rivières, werden einige Gedanken zu diesem Thema äußern.

Um den Teams-Link für die Aktivität zu erhalten, schreiben Sie an [email protected]

Am Schnittpunkt der Welten des Journalismus … und der Improvisation!

Am 23. Mai werden im Repère des Mauvaises Langues (127, rue Radisson) die Themen der journalistischen Welt bei einem besonderen Improvisationsspiel mit vier Spielern der Mauritius Improvisation League (LIM) zum Leben erweckt. Von 19.00 bis 21.00 Uhr werden LIM-Spieler gebeten, über verschiedene vom FPJQ Mauricie ausgewählte Themen im Zusammenhang mit Journalismus zu improvisieren.

Zwischen jeder Improvisation werden Journalisten verschiedener Medien zusammenkommen, um über die Rolle der Informationskünstler und ihre Realität vor Ort zu sprechen. Darüber hinaus werden im zweiten Teil der Show mutige Journalisten aus Mauricie zusammen mit LIM-Improvisatoren auf der Bühne stehen.

Der Zugang zur Show ist kostenlos, aber da die Anzahl der Plätze im Repère des Mauvaises Langues begrenzt ist, gilt das Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Die Türen öffnen ab 18:30 Uhr.

Informationen verbreiten

In diesem Jahr stehen die Presse- und Medienwochen unter dem Motto „Informationen verbreiten“. Ziel dieser Wochen ist es, die Öffentlichkeit über die Realität des Journalistenberufs sowie über die vielen Herausforderungen zu informieren, mit denen er bei der Übermittlung wichtiger Informationen an die Bevölkerung konfrontiert ist.

Das journalistische Umfeld, insbesondere die regionalen Nachrichten, wurde in den letzten Monaten stark geschwächt. Da die Redaktionen lokaler Medien schrumpfen und Fehlinformationen sich in den sozialen Medien sichtbar verbreiten, ist die Verbreitung zuverlässiger und verifizierter Informationen wichtiger denn je. Dies ist die Botschaft, die das FPJQ im Rahmen der Presse- und Medienwochen senden möchte.

Um das Programm des nationalen FPJQ und seiner regionalen Sektionen zu sehen: www.couchedelapresse.com/fr/programmation-2024

-

PREV Das neue Riponne-Injektionsgebäude wird am Montag in Lausanne eröffnet
NEXT XDefiant: Netcode, Modi, Bugs… erstes Update und doppeltes XP-Wochenende! | Xbox