Norauto E-Fit 200-2 Test: Dieser elektrische Fahrradträger ist ultrakompakt und super praktisch

-

Der an der Anhängerkupplung montierte Fahrradträger Norauto E-Fit 200-2 ermöglicht den Transport von zwei elektrisch unterstützten Fahrrädern und ist im zusammengeklappten Zustand ein Musterbeispiel an Kompaktheit. Wir haben dieses Modell getestet, das mehrere unbestreitbare Vorteile aufweist.

Norauto ist seit den 1970er Jahren im Automobilsektor tätig und ist mit seiner Marke Wayscral auch voll im Bereich elektrisch unterstützter Fahrräder vertreten. Das Unternehmen der Mobivia-Gruppe bietet auch einen ganzen Katalog von Produkten rund um diese beiden Welten und insbesondere die der Fahrradträger an. Das Angebot ist umfangreich und umfasst seit kurzem auch den E-Fit 200. Erhältlich in einer oder zwei Fahrradversionen, ist dieser für den Transport von elektrisch unterstützten Fahrrädern gedacht – er bleibt natürlich auch mit muskulösen Fahrrädern kompatibel – und spielt die Karte der Kompaktheit aus mit einem cleveren Faltsystem.

Der E-Fit 200 wird für 319,99 € in der Ein-Fahrrad-Version (E-Fit 200-1) und für 419,99 € in der Version für den Transport von bis zu zwei Fahrrädern (E-Fit 200-2) angeboten. Vergleichbare Preise mit denen der klassischen Version des RapidBike Flex, gedacht für Muscle-Bikes (max. 15 kg pro Schiene): 209,95 € (RapidBike 1P Flex) bzw. 259,95 € (RapidBike 2P Flex). Auf der Konkurrenzseite gibt es zum Beispiel den Thule Epos, ebenfalls faltbar und für 1.019,95 € erhältlich. Der E-Fit 200 ist sowohl auf der Norauto-Website als auch im physischen Vertriebsnetz der Marke erhältlich. Hier testen wir die Zweischienenversion.

Kompatibilität: bis 60 kg transportierbar

Der E-Fit 200-2 kann zwei Fahrräder mit je 30 kg transportieren, was einem Gesamtgewicht von 60 kg entspricht. Über ein optional erhältliches Zubehör (109,99 €) ist es auch möglich, eine dritte Schiene hinzuzufügen. Allerdings darf das auf dieser dritten Schiene transportierte Fahrrad nicht mehr als 15 kg wiegen, wodurch es eher für Musclebikes oder Kinderfahrräder reserviert ist. Seine Schienen können Räder mit einer Breite von 4 Zoll aufnehmen, was bereits recht groß ist.

Befestigung am Kugelgelenk: einfache Montage

Als wir den Karton öffnen, entdecken wir einen komplett montierten Fahrradträger. Es ist gebrauchsfertig und hat den guten Geschmack, dass es mit einigen Zubehörteilen geliefert wird: einer gut gemachten Bedienungsanleitung, einem Befestigungsband, einem Satz Verriegelungsschlüssel und einem Netzteil. Serienmäßig ist er mit einer 13-poligen Kupplungssteckdose ausgestattet. Da einige Fahrzeuge mit 7-poligen Kabelbäumen ausgestattet sind, liefert Norauto einen Adapter direkt mit seinem Fahrradträger. Dies entspricht einer Dotierung von zehn Euro, was die Vielseitigkeit erhöht und unangenehme Überraschungen beim ersten Gebrauch vermeidet.

aecc105cd2.jpg

Mit seinen 17 kg auf der Waage ist er nicht der Schwerste seiner Kategorie. Der Transport wird jedoch durch das Vorhandensein von vier Rädern erleichtert. Es wird hinter dem Auto positioniert, als würde man einen Koffer schieben, es ist gleichzeitig einfach, praktisch und effektiv. Diese aus Hartplastik gefertigten und nicht sehr breiten Räder eignen sich jedoch nicht gut für Kiesböden.

Die Montage am Kugelkopf ist dann im Handumdrehen erledigt. Wir positionieren den Fahrradträger so auf dem Kugelgelenk, dass er möglichst senkrecht zum Fahrzeug steht, und betätigen den großen Hebel, der über die Befestigungsachse hinausragt, bis wir durch eine kleine Klappe eine grüne Anzeige sehen. Anschließend muss überprüft werden, ob der Anzug ausreichend ist, und gegebenenfalls das Drehmoment durch Drehen des roten Knopfs in der Nähe angepasst werden. Nach diesem Schritt vergessen wir natürlich nicht, das Stromkabel – ggf. mit Adapter – anzuschließen. Da der Kennzeichenhalter während der Lagerung seitlich angebracht ist, kann er zu diesem Zeitpunkt abgenommen werden, um ihn an seinem Einsatzort, an der Rückseite des Fahrradträgers, zu platzieren.

4828f3a2fc.jpg

Sobald alles gut befestigt ist, geht es mit der Entfaltungsphase der Maschine weiter. Zuerst muss ein Gummiband entfernt werden. Dadurch bleibt der Fahrradträger während der Lagerung fest verschlossen. Anschließend müssen zwei blaue Kunststoffknöpfe entriegelt werden, um das Absenken der Schienen auf beiden Seiten der Struktur zu ermöglichen. Wir bewegen die kleinen Kunststoffhebel nach oben, um die Baugruppe in der geöffneten Position zu halten.

eb960ceb09.jpg

Der letzte Schritt besteht darin, den zentralen Befestigungsbügel anzuheben. Ein großer Hebel entriegelt das Element, das dann entlang einer Metallsäule geschoben wird. Die Höhe ist somit einstellbar, um die beiden Arme, die zur Befestigung der Fahrradrahmen dienen, optimal zu positionieren.

Montage von Fahrrädern: einfache Handhabung

668932d11a.jpg

Das Aufsteigen auf das Fahrrad ist mit diesem E-Fit ganz einfach. Es ist nämlich nicht notwendig, die Fahrräder komplett zu tragen, um sie auf den Halteschienen zu positionieren. Die Handhabung besteht darin, das Vorderrad anzuheben, es am Ende der Schiene zu platzieren und zu schieben. Da die Schiene durchgehend ist, können Sie das Fahrrad ganz einfach rollen, bis es zentriert ist. Optional können Sie sich jedoch für eine spezielle Schiene entscheiden, die ein Anheben des Vorderrads verhindert. Diese Laderampe wird von Norauto für 49,99 € verkauft.

Der erste Befestigungsschritt besteht dann darin, den Rahmen des Fahrrads zu befestigen. Auf dem zentralen Bogen ist ein kleiner Arm angebracht, an dessen Ende sich ein Befestigungskiefer befindet. Dieser Arm kann über ein relativ einfach zu handhabendes Clipsystem um den Bogen bewegt werden. Es wird so positioniert, dass die Backe mit dem zu befestigenden Teil des Rahmens übereinstimmt. Die Klemme verfügt über große gummierte Pads, die ein Verkratzen der Beschichtung der Fahrräder verhindern. Das Festziehen erfolgt mit einem großen Rad. Die Handhabung ist einfach, wenn auch etwas langwierig. Wir schätzen auf jeden Fall, dass die Öffnung breit genug ist (maximal 10 cm), um große Abschnitte aufzufangen. Andererseits muss man darauf achten, nicht zu fest anzuziehen, um die empfindlichsten Rahmen, insbesondere solche aus Carbon, nicht zu beschädigen. Es ist kein System zur Überprüfung des Anzugsdrehmoments vorhanden. Die Länge der Arme hingegen ist festgelegt, was bei bestimmten Konfigurationen (Fahrräder mit offenem Rahmen) möglicherweise unpraktisch sein kann, wenn der richtige Winkel zum Erreichen eines Rohrs gefunden werden muss. Ein Teleskoparmsystem wäre wünschenswert gewesen.

f45d7234b2.jpg

Wie bei den meisten an der Anhängerkupplung montierten Fahrradträgern gibt es Reifenhaltegurte. Dabei handelt es sich um gekerbte Kunststoffstreifen. Positionieren Sie den Riemen zwischen zwei Speichen, platzieren Sie den Gummischutz an der richtigen Stelle, um das Rad nicht zu beschädigen, und ziehen Sie den Riemen fest, nachdem Sie ihn in die Ratsche eingeführt haben. Wieder einmal einfach und effektiv, aber wir bedauern erneut, dass die Straffungsintensität im Ermessen des Benutzers liegt.

Da der Abstand zwischen den beiden Schienen 30 cm beträgt, können problemlos zwei sperrige Elektrofahrräder in Erwachsenengröße untergebracht werden. Es ist durchaus möglich, auch Modelle für Kinder zu transportieren, wie unsere Fotos zeigen. Sobald die beiden Fahrräder untergebracht sind, empfiehlt Norauto die Verwendung eines Nylonbandes (im Lieferumfang enthalten), um die Fahrräder und die Montagehalterung miteinander zu verbinden.

Nachdem die Montage der Fahrräder abgeschlossen ist, stellen wir fest, dass die Befestigung im Allgemeinen solide ist. Die Halterungen bewegen sich kein Jota, sodass Sie auch auf holprigen Straßen ruhig unterwegs sein können.

7adf766a65.jpg

Wir fahren mit der Überprüfung der ordnungsgemäßen Funktion der Lichter fort. Dieses Modell bietet die Übertragung von Rücklichtern, Blinkern und Rückfahrlicht. Das Nummernschild ist nicht beleuchtet, was bei einem solchen Zubehör jedoch nicht zwingend erforderlich ist.

Wir schließen mit der Möglichkeit, den Fahrradträger zu kippen, um den Kofferraum des Autos öffnen zu können. Die Handhabung ist einfach und kann sowohl mit als auch ohne Fahrräder durchgeführt werden. Knapp oberhalb des Kennzeichenhalters ist ein blauer Halteclip zu entriegeln. Die jeweilige Stütze wird dann zu Ihnen gezogen, was zur Folge hat, dass die Stütze nach hinten gekippt werden kann. Eine Handhabung, die wirklich einfach und mühelos durchzuführen ist, da das Gewicht der Fahrräder nicht spürbar ist, genauso wenig wie beim Zurücksetzen der Baugruppe. Dann ist ein leises Klicken zu hören, ein Zeichen dafür, dass der Clip wieder in die geschlossene Position gebracht werden kann.

Sicherheit: Sperrschlösser

Um den Diebstahl der teuren Ausrüstung beim Transport zu verhindern, sind verschiedene Sicherheitsmaßnahmen vorgesehen. Die Montagearme sind mit einem Schloss arretierbar. Dadurch wird vermieden, dass die Fahrräder gestohlen werden. Eine weitere Sperre befindet sich auf Höhe des Befestigungshebels des Kupplungskugelgelenks und verhindert so den Diebstahl des Fahrradträgers selbst. Allerdings hätten wir gerne darüber hinaus ein System gefunden, das die Anbringung echter Vorhängeschlösser an den Fahrrädern ermöglicht.

Zusammenklappen und verstauen: ein ultrakompaktes Modell

29ce8fbb48.jpg

Einer der großen Vorteile dieses Modells liegt in seiner extremen Kompaktheit im zerlegten Zustand. Sobald die Fahrräder verstaut sind, müssen Sie zunächst den Befestigungsbügel herunterklappen und dann die Arme nach innen klappen. Anschließend steigen wir die beiden Seiten der Schienen hinauf, indem wir die kleinen blauen Hebel entriegeln und dann wieder verriegeln. Wir entfernen den Nummernschildhalter, um ihn an seiner seitlichen Position zu befestigen, und befestigen das Gummiband an der Vorderseite des Fahrradträgers, damit er sich nicht versehentlich öffnet. Ziehen Sie das Netzkabel ab, das in einem dafür vorgesehenen Gehäuse befestigt ist. Anschließend können Sie den E-Fit zerlegen, indem Sie den großen Hebel über der Kupplungskugel anheben.

43a5d659a0.jpg

So zusammengefaltet schätzen wir seine extreme Kompaktheit sehr: gerade mal 78 x 69 x 28 cm! Dadurch lässt es sich leicht im Kofferraum verstauen und findet auch in einer engen Garage leicht einen Platz dafür. Einziger Wermutstropfen: Eine Schutzhülle hielt der Hersteller nicht für angebracht.

Ergebnisse des Tests dieses kompakten Elektrofahrradträgers

Der Fahrradträger Norauto E-Fit 200-2 ist eine schöne Überraschung. Dank seines cleveren Designs hat es den enormen Vorteil, dass es ultrakompakt gelagert werden kann. Es ist einfach zu montieren und bietet festen Halt für Fahrräder, auch solche mit dickem Rahmen. Zwei Dinge bedauern jedoch: Es gibt keine Schutzhülle und die Befestigungssysteme erlauben es nicht, sich vor zu starkem Anziehen zu schützen.

Sehen Sie sich die E-Fit 200-1-Version auf Norauto.fr an
Sehen Sie sich die zusätzliche Schiene auf Norauto.fr an
Sehen Sie sich die Laderampe auf Norauto.fr an

Wir mochten Uns hat es weniger gefallen
  • Einfach zu installieren.
  • Ultrakompakt im zusammengeklappten Zustand.
  • Leicht zu manipulieren.
  • E-Bike-Kompatibilität (30 kg pro Fahrrad).
  • Sichere Befestigung von Fahrrädern.
  • Klemmen und Bindung fixieren.
  • Sehr einfache Wippe für den Zugang zum Kofferraum.
  • Großzügiger Abstand zwischen den Fahrrädern.
  • Akzeptiert Reifen mit einer Breite von bis zu 4 Zoll.
  • 7-poliger Adapter im Lieferumfang enthalten.
  • Kein Anzugsbegrenzungssystem.
  • Montagearm mit fester Länge.
  • Keine Aufbewahrungshülle.

-

PREV Entdecken Sie unsere Boulanger-Auswahl der besten Laptops, die Sie mit geschlossenen Augen kaufen können – LaptopSpirit
NEXT Wie viel Zeit bleibt noch, um das neueste Google Pixel 8 Pro für weniger als 800 Euro zu ergattern?