Saint-Michel-de-Bannières. Werke: Fragen und Antworten

Saint-Michel-de-Bannières. Werke: Fragen und Antworten
Saint-Michel-de-Bannières. Werke: Fragen und Antworten
-

Am Donnerstag, den 16. Mai, lud der Gemeinderat die Einwohner von Saint-Michel-de-Bannières zu einer öffentlichen Versammlung ein, um die für das Dorf geplante Stadtentwicklung sowie die Sanierungspläne des Rathauses vorzustellen. Knapp 60 Personen waren anwesend. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeisterin Gaëligue Jos und um die Themen des Treffens in ihren Kontext einzuordnen, gab Sylvain Cabrignac, Leutnant im Einsatzvorbereitungsdienst des Feuerwehr- und Rettungsdienstes des Departements Lot, einen kurzen Überblick über die Elemente, die dazu geführt haben die behördliche Schließung des Gemeindehauses. Francis Lacayrouse, Vizepräsident für Straßen und Wege der Gemeindegemeinschaft Cauvaldor, erinnerte an das Verfahren zur Einrichtung von Dorfkernprojekten und die Beziehung zwischen der Gemeinde und der Gemeindegemeinschaft. Anschließend wurden die detaillierten Pläne für die neue städtebauliche und bauliche Infrastruktur vorgestellt und diskutiert. Die Kriterien für den Erhalt der für die Durchführung der Arbeiten notwendigen Zuschüsse wurden in Erinnerung gerufen: Verbesserungen im öffentlichen Raum, insbesondere Entwässerung von Böden, Straßensanierung. Wichtig war auch, die Vor- und Nachteile für die Anwohner und die Folgen für den örtlichen Handel und Betriebe zu diskutieren. Das Architekturbüro Atelier A stellte das Projekt vor und ging auf die Fragen und Anliegen der Bewohner ein.

Für Gaëligue Jos war dieses Treffen wichtig und notwendig, um die Ideen und Anliegen der Bewohner zu verstehen und sicherzustellen, dass die geplanten Entwicklungen den Bedürfnissen der gesamten Gemeinde entsprechen. Auch dem Gemeinderat werden gewisse Auflagen auferlegt, aber die Idee dieser Sitzung bestand darin, die gemachten Bemerkungen und Kommentare so gut wie möglich zu berücksichtigen.

#French

-

PREV Hier sind kanadische Panzerfahrzeuge, die bald in die Ukraine geschickt werden
NEXT Miracolo: ein majestätischer italienischer Stil