Große Bälle von Saint-Jean in Albi, Castres und Lautrec

Große Bälle von Saint-Jean in Albi, Castres und Lautrec
Große Bälle von Saint-Jean in Albi, Castres und Lautrec
-

Grandiose Bälle, eine herzliche Atmosphäre, fröhliche Gesichter und feurige Körper zur Feier des Mittsommers.

Traditioneller Mittsommerball in Lautrec

Der Verein Ma Case und das Café Plùm kommen zum traditionellen Mittsommer-Ball auf den zentralen Platz von Lautrec! Ein grandioser Ball, eine warme Atmosphäre, freudige Gesichter und feurige Körper für einen überaus prachtvollen Abend!
20 Uhr: Das Duo des Cimes hat seine Wurzeln im Repertoire der traditionellen Musik und bietet ein musikalisches Universum, das Sammlungen, farbenfrohe Arrangements und Klänge mit unterschiedlichen Einflüssen verbindet. Zu den Klängen von Dudelsäcken, Geigen und anderen traditionellen Instrumenten teilt das Duo herzlich seine großzügigen und schillernden Melodien. Mit Anaïs Perrinel (Violine und Gesang) und Naël Tripoli (Boha und diatonisches Akkordeon).
22 Uhr: Die Mythologie besagt, dass die Nøkken Aina Tulier und Sylvain Pool die Bälle beleben, bis die Böden knarren, auf die Gefahr hin, manchmal abgelenkte Tänzer in die andere Welt zu locken. Gascogne und skandinavische Traditionen vermischen sich mit den Klängen von Nyckelharpa, Gitarre und Cister in einer akustischen Energie mit einem Hauch von Rock-Metal. Nøkkenoc lässt Ihre Füße dank dieser rhythmischen Musik mit dem frischen Duft Schwedens und der Wärme der okzitanischen Region kribbeln.
Samstag, 22. Juni, 20 Uhr, Café Plùm, Lautrec. Frei.

Ein großes okzitanisches Festival in Castres

Im Mittelpunkt stehen die Campan-Tradition des Glockenspiels von Notre-Dame-de-la-Platé, traditionelle Instrumente, Musik, Tänze und Lieder aus unserer Region. So stehen die Craba, ein großer Dudelsack aus der Montagne Noire, und die Graile, eine Oboe aus den Monts de Lacaune und Sidobre, im Mittelpunkt des Produzentenmarktes.
Schließlich findet bei Einbruch der Dunkelheit das Lagerfeuer statt, gefolgt von einem traditionellen Ball mit La Vesina.
18 Uhr: Konzert/Ball mit Jean-Pierre Carme, der die 36 Glocken des Glockenspiels und Los Bufarèls am Fuße des Glockenturms von La Platé läuten wird, dann Spaziergang zum Place Pierre Fabre mit ein paar Tanzstopps.
18:30 Uhr: Passa-carrièra und Tanzeinlagen bis zum Place Pierre Fabre.
19 Uhr: Animation des Produzentenmarktes mit Los Bufarèls.
21:15 Uhr: kostenloser traditioneller Ball mit La Vesina.
22 Uhr: Mittsommerfeuer mit Los Bufarèls.
22:30 Uhr: Okzitanischer Ball. Diese drei jungen Enthusiasten sind ausgezeichnete Spezialisten für Parkettböden und bieten Ihnen einen Moment des Austauschs, des Tanzes und der Geselligkeit zum Klang ihrer großzügigen und rhythmischen Musik.
Los Bufarèls ist ein Kollektiv bestehend aus rund zehn Musikern aus Tarn, die Ihnen ein Repertoire aus unserer Region vorstellen.
Dienstag, 25. Juni, 18 Uhr, Place Pierre-Fabre, Castres.

La Janada in Albi

Um 18 Uhr wird die „ressèga“, ein Tanzspaziergang des Tarn-Konservatoriums für traditionelle Musik, die Straßen der Innenstadt beleben. Zwischen 18:30 und 20:30 Uhr okzitanischer Ball der Gruppe „BrindAir Òc“ und Nachtmarkt. Ab 21 Uhr spielt die Frauengruppe „Peldrut“ Originalkompositionen und umgeschriebene traditionelle okzitanische Lieder. Auf dem Place du Vigan wird der traditionelle Fackelzug der Kinder okzitanischer Schulen vor den Konsuln um 22:30 Uhr in Richtung Place Sainte-Cécile aufbrechen, um mit den „Sonaires d’Òc“ das Feuer zu küssen „Gefährten von Orfey.“ Dann ist es Zeit für den traditionellen Ball, der von „BrindAir Òc“ veranstaltet wird.
Freitag, 28. Juni, Place Sainte-Cécile, Albi.

-

PREV Zwei französischsprachige Armee-Divisionsoffiziere fallen bei Sicherheitskontrollen durch – rts.ch
NEXT 9 wurden bei einem Unfall zwischen zwei Straßenbahnen in Orly verletzt