Jazz und Schokolade, ein gelungener Cocktail

Jazz und Schokolade, ein gelungener Cocktail
Jazz und Schokolade, ein gelungener Cocktail
-

La Chocolaterie in Mauriac veranstaltet eine Fotoausstellung mit dem Titel „Jazz Musicians“, produziert von Pierre-Mary Armand.

Die Wände der Schokoladenfabrik erklingen dank der Ausstellung mit Musiknoten Jazzmusiker von Pierre-Mary Armand. Wenn wir zuhören und unserer Fantasie freien Lauf lassen, können wir den Klang des Saxophons, des Akkordeons, des Klaviers und der Geige hören. Ein ganzes Orchester nur für den Besucher.

Jazzmusik begleitet, ebenso wie die Fotografie, das Leben von Pierre-Mary Armand seit seiner Jugend. Er hatte das Vergnügen, einige große Namen des Jazz zu sehen und zu hören: Miles Davis, Chet Baker, Michel Petrucianni, Sony Rollins und viele andere, „während ich keine Kamera hatte, mit der ich korrekte Aufnahmen machen konnte“, erklärt er.

Bis 15. Juni

So ist seine Ausstellung Jazzmusiker ermöglicht es Ihnen, Ihre beiden Leidenschaften zu kombinieren. Sie findet bis zum 15. Juni in La Chocolaterie, 5, rue Notre-Dame in Mauriac, statt. Dieser Ort, der ganz dem Gaumenvergnügen gewidmet ist, ermöglicht es Ihnen, die Sinne, den Geschmack guter Schokolade, Bilder und Musik zu vereinen. Wir werden die Pralinen von Laurence probieren und die Gelegenheit nutzen, die Fotos davon zu entdecken Jazzmusiker .

Pierre-Mary Armand wurde 1950 in Cantal geboren. Nach einem Master-Abschluss in Tierneurophysiologie wechselte er zum Justizministerium, wo er sich auf junge Menschen in Schwierigkeiten konzentrierte und verschiedene verantwortungsvolle Positionen in der Abteilung für den Rechtsschutz junger Menschen innehatte.

Seine ersten Fotos entstanden mit der Vest-Pocket seiner Mutter und dann als Teenager mit einer Agfa-Kamera mit festem Objektiv. Später benutzte er eine Pentax-Spiegelreflexkamera, bevor er zu Nikons überging. Gleichzeitig erkundete er, wie viele andere, den Schwarz-Weiß-Silberdruck „in meinem Badezimmer mit einem selbstgebauten Vergrößerungsgerät“. Seitdem hat ihn diese Leidenschaft für die Fotografie nicht verlassen und geht neben seiner beruflichen Laufbahn weiter. In den letzten Jahren ist es sogar zu seiner Hauptbeschäftigung und seinem Hobby geworden.

Erhalten Sie unseren Freizeit-Newsletter per E-Mail und finden Sie Ideen für Ausflüge und Aktivitäten in Ihrer Region.

Während die Auvergne sein Heimatland bleibt, in dem seine Ursprünge und seine tiefen Wurzeln verankert sind, ist Paris, das er im Alter von dreizehn Jahren entdeckte, zu seiner Herzensstadt geworden. Seitdem erkundet er mit seiner Kamera die Straßen der Stadt, auf der Suche nach künstlerischen Ereignissen, flüchtigen Begegnungen oder auf der Suche nach der Beleuchtung, die für die Stadt der Lichter spezifisch ist.

Die soziale Faser, die seine berufliche Laufbahn geprägt hat, spiegelt sich auch in der Art und Weise wider, wie er Landschaften, städtische Räume oder die Menschen betrachtet, die seinen Weg kreuzen.

Seine anderen Leidenschaften, Kunst und Künstler, führten ihn dazu, die Pariser Galerien zu besuchen, um die Werke zu entdecken, die Künstler und ihre Galeristen zu treffen und gelegentlich die Symbiose zwischen dem Werk und seinem Autor zu genießen. Es sind diese Begegnungen, diese Erkenntnisblitze, die die Serie der Farbporträts entstehen ließen: Porträt des Künstlers und seines Werkes .

Die Fotos von Jazzmusiker Die in der Chocolaterie ausgestellten Werke wurden in den letzten fünfzehn Jahren konzertant aufgenommen. Durch eine von Laurence Sourzat ausgewählte Auswahl ist es seine Sensibilität für diese Musik, die sein Leben ebenso begleitet hat wie die Fotografie, die er gerne wahrgenommen hätte. „Vielleicht werden Sie nicht alle Musiker wiedererkennen, das spielt keine Rolle, aber wenn ich durch diese Fotos die Verbundenheit mit der Musik, die diese Glücksmomente prägte, mit Ihnen teilen kann, dann ist das Foto ein Erfolg! » Darüber hinaus passt Schwarz und Weiß hervorragend zu den Süßigkeiten von La Chocolaterie und lädt zum längeren Verweilen an diesem gemütlichen Ort ein.

-

PREV Europäische Nacht der Museen | Haute-Garonne
NEXT FAKT DES TAGES Unhygienische Bedingungen an der Rodilhan High School, Praktikanten schlagen Alarm