Charles Morerod über Missbrauch in der Kirche: „Wenn ich gestorben wäre, hätte ich nicht genug getan“

Charles Morerod über Missbrauch in der Kirche: „Wenn ich gestorben wäre, hätte ich nicht genug getan“
Descriptive text here
-

„Ich hatte mich ein wenig mit dem Problem des sexuellen Missbrauchs abgefunden“, fährt der Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg fort Das Wetter.

Nach seiner Notoperation im September 2023 wegen einer Schädelblutung fragte sich Bischof Morerod, ob er überleben wollte. „Ich dachte damals, dass ich vielleicht noch etwas zu tun hätte“, sagt er.

Charles Morerod wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Der Freiburger hält es nun für notwendig, die Gelegenheit zu nutzen, um gegen sexuellen Missbrauch innerhalb der Kirche vorzugehen, „weil die Situation dringend ist“.

Schlechte Beziehungen zu mehreren Priestern

Er gibt auch an, dass einige der von ihm gemeldeten Priester nicht mehr mit ihm sprechen wollen. „Während wir sprechen, wurden sechs Verfahren von Priestern eingeleitet, die wir aufgrund von Anschuldigungen sanktioniert haben und die sich gegen uns gewandt haben“, bekräftigt der Bischof.

„Während wir sprechen, wurden sechs Verfahren von Priestern eingeleitet, die wir sanktioniert haben.“
Charles Morerod

Er räumt außerdem ein, dass der Umgang des Bischofs mit den Berichten von Priestern „sehr fragwürdig“ sei und dass der Missbrauch eine systemische Dimension habe, die mit der unverhältnismäßigen Macht der Priester zusammenhänge.

Gegen die Ordination von Frauen

Charles Morerod, der das Engagement von Laienfrauen innerhalb der Kirche fördert, spricht sich nicht für die Ordination von Frauen aus. In diesem Fall werde man „mich in dieser Funktion (des Bischofs) nicht mehr für glaubwürdig halten“, versichert er.

Bischof Morerod wurde am Tag nach der Veröffentlichung der Studie der Universität Zürich über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche ins Krankenhaus eingeliefert. Dem Bischof war vorgeworfen worden, nach Bekanntwerden von Missbrauchsfällen nicht interveniert zu haben, bevor Generalstaatsanwalt Fabien Gasser ihn entlastete.

-

PREV Nachts unter Dialyse, tagsüber an Bord eines Segelboots: Trotz seines tödlichen Nierenversagens vervielfacht Philippe seine Leistungen
NEXT „Bande ungebildeter Idioten“, Élie Semoun verliert in seinen sozialen Netzwerken die Beherrschung gegen Studenten der Sciences Po