Bois de Lettres lässt sich in 9 Gemeinden nieder, um den Internationalen Tag des Zusammenlebens in Frieden zu feiern

Bois de Lettres lässt sich in 9 Gemeinden nieder, um den Internationalen Tag des Zusammenlebens in Frieden zu feiern
Descriptive text here
-

Anlässlich des Internationalen UN-Tags des Zusammenlebens in Frieden am 16. Mai startet der Verein Réunion Métis die dritte Ausgabe der Veranstaltung „Bois de Lettres“ und dieses Jahr in 9 Gemeinden der Insel. Eine kreative und partizipative Initiative mit dem Ziel, die Beziehungen zwischen den Bewohnern zu stärken und die kulturelle Vielfalt zu fördern.

Möglichkeiten, das Zusammenleben zu hinterfragen…

Bois de Lettres lädt die Inselbewohner von La Réunion ein, Botschaften über das Zusammenleben auf Postkarten zu schreiben, die sie dann an ausgewählten Bäumen in neun verschiedenen Städten der Insel aufhängen können. Diese vergängliche künstlerische Installation schafft ein „Blattwerk“ aus Erinnerungen, Anekdoten und Friedensbotschaften, das Einheit und Solidarität symbolisiert. Der Baum, Symbol der gemischten Kultur der Insel La Réunion, repräsentiert die Vielfalt seiner Wurzeln und seine Einheit. Bois de Lettres greift auf diese Metapher zurück, um den Austausch zwischen den Gemeinschaften der Insel zu fördern, denn gemeinsam zu handeln ist die Grundlage des Zusammenlebens. Jede Postkarte, die an einen anderen Teilnehmer aus einer anderen Ecke der Insel gesendet wird, stärkt dieses Netzwerk natürlicher und menschlicher Verbindungen. Der Verein Réunion Métis steht hinter dieser Veranstaltung:

„Bois de Lettres ist viel mehr als eine einfache Initiative; Es ist ein Aufruf zu gegenseitigem Verständnis, Inklusion und Respekt für die Vielfalt, die unsere Insel reich macht.

Indem wir alle dazu ermutigen, ihre Geschichte und Wünsche zu teilen, stärken wir das soziale Gefüge und das kulturelle Netzwerk von Réunion, um eine friedliche und nachhaltige Zukunft aufzubauen“, erklärte Pascal Thiawkine, Präsident der Réunion Métis-Vereinigung … während des Internationalen Tages des gemeinsamen Lebens, der im Jahr 9 gefeiert wurde Städte auf der Insel

Der von den Vereinten Nationen (UN) am 8. Dezember 2017 ins Leben gerufene Internationale Tag des Zusammenlebens in Frieden zielt darauf ab, Frieden, Toleranz, Inklusion, Verständnis und Solidarität zwischen allen Menschen zu fördern, unabhängig von ihrer Rasse, Religion, Nationalität oder kulturellen Zugehörigkeit. Es fällt in den Rahmen der Charta der Vereinten Nationen und verkörpert den entschlossenen Wunsch, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu schützen.

Der erste Buchstabenbaum erblickte 2020 das Licht der Welt. Seitdem sind wir bei mehreren Veranstaltungen auf der Insel auf ihn gestoßen. Dies ist die dritte Ausgabe von Bois de Lettre. Die vorherige Ausgabe fand in 6 Gemeinden statt, konnte aber seitdem neue Teilnehmer gewinnen. So können am 16. Mai die Einwohner von Saint-Benoît, Saint-Denis L’Etang-Salé, Saint-Paul, Entre-Deux, Saint-Pierre, La Possession, Bras Panon und Saint-Joseph daran teilnehmen Die Veranstaltung 2024 wurde dank der Mobilisierung von Kultur- und Nachbarschaftsvereinen ermöglicht.

An jedem Ort finden Ausstellungen und Shows statt (Chor, Kapoera, Maloya, Leseworkshops, Fonker, Flashmob, Lachyoga, Lotto, Domino, Mosaik, Origami, Radrennen, Geschichtenerzählen usw.). Das vollständige Programm nach Stadt finden Sie auf reunionmetis.re.

In Partnerschaft mit der internationalen Konferenz zum Thema Zusammenleben an der Universität von Réunion

Die Bois de Lettres-Veranstaltung ist mit dem Programm der internationalen Konferenz „Living Together Between Utopia and Reality“ verbunden, die vom 14. bis 16. Mai 2024 von den LCF- und DRIRE-Labors der Universität organisiert wird. Diese Konferenz bringt 52 internationale Forscher aus verschiedenen Bereichen zusammen Horizonte, darunter Kanada, Neukaledonien, Europa und Indien. Auf der Insel anwesende Forscher werden sich aktiv an den Bois de Lettres-Installationen beteiligen, indem sie die Insel La Réunion und ausgewählte Orte auf der ganzen Insel besuchen.

Diese Partnerschaft stärkt das Engagement des Vereins Réunion Métis für das Zusammenleben, indem akademische und internationale Perspektiven in diese lokale Initiative integriert werden. Es bietet auch eine einzigartige Plattform für den Austausch von Ideen, den Wissensaustausch und die Förderung konkreter Maßnahmen für eine integrativere und geeintere Welt und für gemeinsames Handeln.

-

PREV Ein besonderer Tag für Schüler und Auszubildende am 17. Mai · Region Bretagne
NEXT Mann nach versuchtem Brand in Rouen-Synagoge von Polizei getötet