Zehnter DFB-Pokal-Titel in Serie: Wolfsburgs Frauen bezwingen Bayern München | NDR.de – Sport

-

Stand: 09.05.2024 20:03 Uhr

Die Fußballspieler des VfL Wolfsburg haben ihre Stimme im DFB-Pokal der Frauen eindrucksvoll untermauert: Am Donnerstag gewann das Team von Trainer Tommy Stroot das Finale in Köln mit 2:0 (2:0) gegen den Deutschen Meister FC Bayern München. Es ist der letzte Pokalsieg der Niedersächsinnen in Folge.

von Tobias Knaack

Der Erfolg der „Wölfinnen“ in ihrem Lieblingswettbewerb war hochverdient – ​​und nahm im mit 44.400 Zuschauern ausverkauften Müngersdorfer Stadion bereits früh Form an. Die Spielerinnen Jule Brand (14.) und Innenverteidigerin Dominique Janssen (40.) erzielten Tore zum 50. Sieg in einem der Pokalspiele in Serie.

Schnell über die gesamte Spieldauer hinweg eroberte das Stroot-Team mit hoher Zweikampfintensität und taktisch klugem, situativ eingesetztem Pressing viele Bälle und unterband das sont so dominante Aufbauspiel des FCB.

„Wir haben keine gute Saison gespielt, aber das ist unser Titel.“
VfL-Kapitänin Alexandra Popp

Mit dem zehnten Sieg im DFB-Pokal und Folge hält auch die Titel-Serie des VfL: Seit 2013 – dem Jahr des Triple-Gewinns – haben die Niedersächsinnen in jeder Spielzeit mindestens eine Trophäe geholt.

VfL-Trainer Stroot sprach im NDR Interview von einem „spektakulären Titel“ am Ende einer „schwierigen Saison“. Für ihn sei es „der Titel, der sich am besten anfühlt“, sagte der 35-Jährige.

Auch die Kapitänin Alexandra Popp war nach der dominanten Vorstellung gelöst: „Es war uns äußerst wichtig, dieses Ausrufezeichen zu setzen“, sagte sie mit Blick auf die Diskussion rund um eine mögliche „Wachablösung“ des langjährigen Aushängeschilds des deutschen Frauen-Fußballs. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und sehr erleichtert. Wir haben keine gute Saison gespielt, aber das ist unser Titel.“ Lesen wir „Köln auseinandergenommen“.

Brand brachte Wolfsburg in Führung

Die Wolfsburgerinnen erwischten einen guten Start im Endspiel. Jetzt ist es in den Anfangsminuten, als die Angriffsbemühungen des FCB erfolgreich abgewehrt wurden, ging sie durch Brand in Führung. Die National Games sind am 18. November 2018. Die Situation ist ohnehin schon schlecht und gewinnbringend, und die Bayern-Torhüterin Maria Louisa Grohs schied aus und schied nicht aus (14.).

So glücklich der Treffer war, er war der Lohn für eine gute Anfangsphase des VfL, der aus einer kompakten Defensive heraus immer wieder zügig nach vorne kam. Bitte beachten Sie, dass die Marke und Ewa Pajor binnen weniger Sekunden erste Chancen zur Führung hatten (11.).

Janssen erhöht für den VfL

Dann dominierte 1:0 das Spiel. Zunächst Grohs einen Strammen Schuss von Lena Oberdorf (24.), dann rettete sie in höchster Not nach einer Ecke mit einem Blitzreflex gegen einen Kopfball der Bald-Münchnerin (33.).

Weitere Informationen

Der Transferhammer in der deutschen Bundesliga ist perfekt: Nationalspielerin Lena Oberdorf wechselt zum FC Bayern München. mehr

Sieben Minuten später aber war der 22-Jährige ein zweites Mal geschlagen: Janssen köpfte eine Ecke von Svenja Huth von der linken Seite zum 2:0 für die „Wölfinnen“ ein (40.).

Frohms rettet stark gegen Schüller und Bühl

Die Münchnerinnen, die in der Liga am Vergangenen von der Titelverteidigung perfekt gemacht, kamen mit mehr Schwung aus der Kabine, doch das VfL-Mittelfeld um Oberdorf, Huth und Popp dominierte weiterhin und ließ Bayern-Strategin Georgia Stanway nicht zur Entfaltung kommen.

So benötigte der FC Bayern eine Standardsituation, um erstmals richtig gefährlich zu werden. VfL-Torhüterin Merle Frohms aber entschärfte den Kopfball ihrer Nationalmannschaftskollegin Lea Schüller nach einer reaktionsschnellen Ecke (58.). Für mehrere Minuten ist die Strecke zwischen Klara und Bühl dunkel.

Wolfsburg-Spiele in Deutschland verfügbar

Wir haben auch die Wolfsburger Sicht nicht mehr so ​​​​viel ging wie in Durchgang eins, hatten sie mit ihrem lauf- und zweikampfintensiven Spiel die Parti weiterhin unter Kontrolle. Diszipliniert stellt sie alle Räume zu.

Eine abgerutschte Flanke des eingewechselten Sydney Lohmann brachte noch einen Hauch von Gefahr für das Tor der „Wölfinnen“ (80.). Denn hier macht die Mannschaft der VfL-Frauen Halt und die Wolfsburger spielen weiter um den DFB-Pokal-Titel in der Serie.

Weitere Informationen

type="image/jpeg">
>

Ergebnisse und Termine DFB-Pokal Frauen Fußball 2023/2024. mehr

NDR-Logo

-

PREV Drei Pau-Brüder wegen versuchten Mordes angeklagt
NEXT [PHOTOS] Spektakulärer Unfall auf dem Sainte-Anne Boulevard in Quebec