Parlamentswahlen in Flandern: Wenn Sie Abgeordneter des 15. Wahlkreises gewesen wären, hätten Sie für… gestimmt?

Parlamentswahlen in Flandern: Wenn Sie Abgeordneter des 15. Wahlkreises gewesen wären, hätten Sie für… gestimmt?
Parlamentswahlen in Flandern: Wenn Sie Abgeordneter des 15. Wahlkreises gewesen wären, hätten Sie für… gestimmt?
-

Rentenreform

Jean-Pierre Bataille : „Eine Rentenreform ist notwendig, aber ich denke nicht, dass wir über 64 Jahre hinausgehen sollten. »
Emilie Ducourant : „Wir müssen auf 62 Jahre zurückblicken, diese Reform hat nichts gebracht, löst kein Problem und es wäre besser gewesen, an der Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz zu arbeiten.“
Benjamin Dubiez: „Eine Rentenreform ist eine Form der Schande: Wer länger lebt, wird länger arbeiten.“ Mit 60 in Rente zu gehen ist durchaus möglich. Es gibt ein Leben außerhalb der Arbeit. »
Pierrick Berteloot wurde gegen dieses Gesetz durch eine 49/3 verabschiedet.

Reform der Arbeitslosenversicherung

Jean-Pierre Bataille : „Wir müssten uns die genauen Bedingungen ansehen. Solange Arbeit verfügbar ist, müssen wir meines Erachtens die Rückkehr an den Arbeitsplatz fördern. »
Pierrick Berteloot : „Mit der Partei sind wir gegen diese Reform.“
Emilie Ducourant : „Wir müssen darauf zurückkommen, denn es schafft noch mehr Prekarität für Menschen, denen es schlecht geht.“ Niemand ist aus Vergnügen arbeitslos! »
Benjamin Dubiez: „Es läuft darauf hinaus, den Arbeitssuchenden die Taschen zu stehlen.“ »

Einwanderungsgesetz

Jean-Pierre Bataille : „Ich bin für ein Gesetz zur Regelung der Einwanderung und der Durchführung aller OQTFs (Verpflichtung, das französische Territorium zu verlassen). »
Pierrick Berteloot haben wie die RN-Fraktion für das Gesetz gestimmt
Emilie Ducourant : „Es ist schrecklich, es muss aufgehoben werden, weil es Menschen in Lebensgefahr bringt.“ Menschen verlassen ihr Land nicht zum Vergnügen, wir müssen die Menschenrechte verteidigen und Menschen, die auf eine Antwort auf ihren Asylantrag warten, die Erlaubnis geben, zu arbeiten, denn es gibt viele Unternehmer, die Hilfe brauchen. »
Benjamin Dubiez : „Es ist ein Anstoß an die reaktionärsten Randgruppen der Bevölkerung.“ Das Einwanderungsgesetz ist ein weiterer Angriff gegen eingewanderte oder illegale Arbeitnehmer. »

Die Rechnung zum Lebensende?

Jean-Pierre Bataille : „Ich müsste auf die Texte zurückgreifen, aber ich denke, dass wir tatsächlich geeignete Modalitäten finden müssen, um das Lebensende zu unterstützen, mit der gebotenen Vorsicht.“ »

Pierrick Berteloot : „Ich war dafür, weil ich in diesen Fragen sehr fortschrittlich bin, während meine Partei dagegen war, aber wir haben Wahlfreiheit.“ »

Emilie Ducourant : „Ich hätte dafür gestimmt, aber ich kämpfe ums Leben und hätte für die Entwicklung von Palliativpflegediensten plädiert.“ »
Benjamin Dubiez : „Wir brauchen ein Gesetz zur gleichberechtigten Sterbebegleitung unabhängig von der finanziellen Situation der Betroffenen.“ »

-

PREV Mitten in einem Einbruch in Montpellier erwischt, holt ein obdachloser Marokkaner ein Messer und bedroht die Eigentümer des Anwesens
NEXT Gesetzgebung. Auf dem Weg zu einer absoluten Mehrheit für die Nationalversammlung in der Versammlung?