Zwei Verletzte in relativer Notlage nach Verlassen der Straße

-

Die Feuerwehrleute wurden an diesem Freitag, 21. Juni, gegen 21.40 Uhr gerufen, nachdem sich östlich von Chaumont ein Unfall ereignete. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Auto von der Fahrbahn ab und landete auf der Seite.

Die Alarmierung erfolgte am Freitag, den 21. Juni, gegen 21:40 Uhr. Zwölf Feuerwehrleute unter dem Kommando von Leutnant Mickaël Simonnot de Nogent wurden nach Biesles auf der VC 2 entsandt, die nach Puits-des-Mèzes führt, wo sich gerade ein Unfall ereignet hatte. Sie transportierten drei Fahrzeuge vom Rettungszentrum Nogent und ein weiteres von Biesles.

Auch der Chaumont SMUR war vor Ort.

Es handelte sich lediglich um ein Fahrzeug mit zwei Personen an Bord, einem Mann und einer Frau. Nachdem er die Straße verlassen hatte, lag das Auto auf der Seite, am Rande dieser engen, kurvenreichen Gasse, am Fuße der Windkraftanlagen.

Der Einsatz erfolgte bei dichtem Nebel (©JHM).

Die beiden Insassen des Fahrzeugs hatten den Fahrgastraum bereits verlassen, als die Rettungskräfte eintrafen.

Nach der Begutachtung sollten sie in relativer Dringlichkeit in das Krankenhauszentrum Chaumont transportiert werden.

Der Einsatz fand im Nebel statt. Es erschien in gelegentlichen, aber sehr dicken Schichten, ein paar Kilometer vor Biesles.

Die Gendarmen von Nogent sicherten den Tatort. Nur ihre Untersuchung wird es ermöglichen, die Umstände zu ermitteln, unter denen der Autofahrer am Steuer von der Straße abgekommen ist.

Der VC 2 war für den Verkehr gesperrt. Die Wiedereröffnung sollte gegen 23:30 Uhr erfolgen.

Fabienne Ausserre

[email protected]

-

PREV Warum dieser Preisverfall für Ölkuchen?
NEXT Donald Trump, der „allmächtige Pate“