Spielende für die älteste Spielshow Frankreichs – Libération

Spielende für die älteste Spielshow Frankreichs – Libération
Spielende für die älteste Spielshow Frankreichs – Libération
-

Der Direktor der Sender France Télévisions kündigte an diesem Sonntag, dem 5. Mai, das Ende der 1972 ins Leben gerufenen Sendung zu Beginn des nächsten Schuljahres wegen Zuschauermangels an.

In fünf Buchstaben. Vokal. Konsonant. Konsonant. Vokal. Konsonant. “STOPPEN”. Zahlen und Buchstabenwird zu Beginn des Schuljahres nach mehr als fünfzig Jahren seines Bestehens aus dem Programm von France Télévisions verschwinden, gab der Direktor der Antennen Stéphane Sitbon-Gomez an diesem Sonntag, dem 5. Mai, bekannt Die Gallerie. „Das Wochenendprogramm Zahlen und Buchstaben war nicht von Erfolg gekrönt. Nach fünfzig Jahren seines Bestehens ist es ein symbolträchtiges Treffen. Es ist eine schwierige Entscheidung, aber wir haben die Entscheidung getroffen, dieses Programm zu stoppen.“begründete er.

Seit Beginn des Schuljahres im September 2022 wird das 1972 gegründete Spiel, das älteste in Frankreich, nur noch am Wochenende ausgestrahlt. „Eine Abschiedsshow wird Patrice Laffont und Laurent Romejko zusammenbringen [soit son premier et son dernier présentateurs, NDLR]und werde allen Teams danken“fügte der Antennendirektor hinzu.

Der Platz auf France 3 für das symbolträchtige Spiel am Samstag und Sonntag um 17:15 Uhr wird nun von der Fernsehadaption einer weiteren symbolträchtigen Sendung von Radio France eingenommen, Das 1.000-Euro-Spielbisher nur samstags ausgestrahlt.

Stéphane Sitbon-Gomez kündigte auch die Nichtverlängerung viel neuerer Shows wie an Bertrand ist nicht müde Oder In einer organisierten Gruppe, „weil sie ihr Publikum noch nicht ganz gefunden haben“.

„Andererseits werden viele neuere Programme erneuert, z C-Medien (Frankreich 5) und In der Tat (Frankreich 2). Darüber hinaus werden wir unsere auf ein junges Publikum ausgerichtete Strategie fortsetzen, indem wir ab Beginn des Schuljahres in die Twitch-Plattform investieren.“er machte weiter.

-

PREV Michael McDowell, Daniel Chavarria, Kate Summerscale
NEXT Jean-François Achilli prangert die „überaus politische Dimension“ seiner Entlassung bei Radio France an