Slimane Zeghidour, Schriftstellerin: „Es ist nicht ein Feind, der den Westen geschwächt hat, sondern er selbst, indem er seine Werte vergessen hat.“

-

Slimane Zeghidour, Weltbürgerin, analysiert für uns die Stärken und Schwächen eines Westens, der von einem globalen Süden, der seine Doppelmoral nicht länger duldet, zunehmend in Frage gestellt wird.


Artikel für Abonnenten reserviert


Véronique Kiesel


Journalist im Bereich International

Von Véronique Kiesel

Veröffentlicht am 04.09.2024 um 14:08 Uhr
Lesezeit: 1 Min

PUm die Meinungsverschiedenheiten zwischen dem globalen Süden und dem Westen besser zu verstehen, trafen wir Slimane Zeghidour, einen in Algerien geborenen, französischen Journalisten und Schriftsteller, der einer der Redner beim nächsten Rendez-vous du Bastogne War Museum sein wird, einer Konferenz. am 19. April zum Thema „Der Westen: Warum so viel Hass?“ »



Dieser Artikel ist Abonnenten vorbehalten

Greifen Sie auf verifizierte und entschlüsselte nationale und internationale Informationen zu
1€/Woche für 4 Wochen (unverbindlich)

Profitieren Sie mit diesem Angebot von:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle redaktionellen Artikel, Dateien und Berichte
  • Die Zeitung in digitaler Version (PDF)
  • Lesekomfort mit begrenzter Werbung

-

PREV Ukrainische Soldaten, dazu verurteilt, in den Reihen zu bleiben
NEXT NATO: Cameron fordert die NATO-Mitglieder auf, ihre Militärausgaben zu erhöhen